News vom 11.12.2006

Abschluss der Gehaltsverhandlungen bei der Österreichischen Post AG für 2007

Erhöhung um 2,45 Prozent

Verhandlungen über Pensionskassa nach Einführung bei Bundesbeamten auch bei der Österreichischen Post

 

Die Gehaltsverhandlungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Post AG sind abgeschlossen.
Nach mehrwöchigen Verhandlungen einigten sich die beiden Verhandlungsteams – vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrates – auf eine Steigerung für das Jahr 2007 um 2,45 Prozent für Kollektivvertragsgehälter, Beamtenbezüge und Sondervertragsgehälter.
Eventuelle Nebengebühren und Zulagen werden für das kommende Jahr ebenfalls um 2,45 Prozent erhöht.

Verhandlungen bezüglich einer Pensionskassa werden umgehend nach Einführung bei den Bundesbeamten aufgenommen.


Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG
Generalsekretariat
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Zentralausschuss
Martin Palensky
Tel.: +43 (1) 515 51 – 90010
E-Mail: martin.palensky@post.at
Wien, 11. Dezember 2006