News vom 01.06.2011

EINIGUNG BEI GEHALTSVERHANDLUNGEN DER ÖSTERREICHISCHEN POST AG

ERHÖHUNG UM 2,05 % (MINDESTENS 43 EURO)

Die Gehaltsverhandlungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Post AG sind erfolgreich abgeschlossen.

Nach mehrwöchigen Verhandlungen einigten sich die beiden Verhandlungsteams – vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrates und des GPF-Bundesvorstandes – auf eine Steigerung um 2,05 % (jedoch mindestens 43 Euro) beginnend mit 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2012 für Kollektivvertragsgehälter, Beamtenbezüge und Sondervertragsgehälter.

Eventuelle Nebengebühren und Zulagen werden ebenfalls um 2,05 % erhöht.

RÜCKFRAGEHINWEIS
Österreichische Post AG
Konzernkommunikation
Mag. Ina Sabitzer
Tel.: +43 (0) 577 67 – 21763
E-Mail: ina.sabitzer@post.at

Österreichische Post AG
Investor Relations
DI Harald Hagenauer
Tel.: +43 (0) 577 67 – 30400
E-Mail: harald.hagenauer@post.at

Zentralausschuss, GPF
Martin Palensky
Tel.: +43 (0) 577 67 – 20052
+43 (0) 664/624 12 06
E-Mail: martin.palensky@post.at

Wien, am 1. Juni 2011