This web site uses cookies in order to adapt to our visitors‘ needs to the best possible extent, to analyse access rates and marketing actions and to be able to provide customised information about offers concerning the entire Austrian Post portfolio. In addition, third-party providers can also store cookies on your device and use similar technologies to collect and use specific information for advertising purposes. For additional information and to find out how you can manage your data protection settings, please go to legal information. By clicking on “accept” or by continuing to use this site, you agree to the use of cookies as defined in your data protection settings.

2004

Täglich 5.000 Pakete in Neudörfl

Pressemeldung from 27.09.2004

Paket- und EMS-Zustellung auf neuen Beinen

Heute, Montag 27.  September 2004, eröffneten Landeshauptmann Hans Niessl und Post-Generaldirektor Anton Wais offiziell die mit 1. August 2004 in Betrieb gegangene KEP (Kurier.Express.Paket)-Zustellbasis Neudörfl. Täglich werden von den Mitarbeitern der KEP-Zustellbasis 5.000 Pakete und EMS-Sendungen in den Bezirken Neunkirchen, Wiener Neustadt, Eisenstadt und Mattersburg zugestellt. Dies bedeutet bei einem durchschnittlichen Gewicht von vier Kilogramm eine tägliche Gesamtmenge von 20 Tonnen.

Bis zum Jahr 2003 gab es nur in den Landeshauptstädten eine eigene Paketzustellung. Heute erfolgt die Paket- und EMS-Zustellung bei entsprechenden Sendungsmengen von insgesamt 21 Standorten mit eigenen Paketzustellern. Wo geringere Mengen anfallen, werden die Pakete und EMS-Sendungen weiterhin von den „klassischen Briefträgern“ zugestellt.

Die KEP-Zustellbasis Neudörfl befindet sich auf einem 5.000 m² großen Areal in der Blickfordstraße 17. Die Halle mit 1.350 m² bietet Platz für die 53 Mitarbeiter, von denen täglich 35 die Pakete und EMS-Sendungen zustellen. Für die Zustellfahrten stehen 37 Kleintransporter zur Verfügung.

In Wien-Inzersdorf entsteht zurzeit auf über 12.000 m² das größte und modernste Paketverteilzentrum Österreichs. Ab dem Frühjahr 2005 werden dort auch die Sendungen für die KEP-Zustellbasis Neudörfl sortiert und bearbeitet. Die Investition für dieses Paketverteilzentrum beträgt 32 Millionen Euro und stellt sicher, dass der Automatisierungsgrad in der Paketlogistik weiter gesteigert werden kann und damit eine weitere Qualitätsverbesserung sichergestellt ist.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at