This web site uses cookies in order to adapt to our visitors‘ needs to the best possible extent, to analyse access rates and marketing actions and to be able to provide customised information about offers concerning the entire Austrian Post portfolio. In addition, third-party providers can also store cookies on your device and use similar technologies to collect and use specific information for advertising purposes. For additional information and to find out how you can manage your data protection settings, please go to legal information. By clicking on “accept” or by continuing to use this site, you agree to the use of cookies as defined in your data protection settings.

2005

Post startet mit feibra Ungarn nun Expansion im Mail-Bereich

Pressemeldung from 13.10.2005

Durch Übernahme festigt die Österreichische Post ihre Position auf wichtigem ungarischen Markt

Die im Juli 2005 bei den Kartellgerichten in Österreich und Ungarn angemeldete vollständige Übernahme von feibra Ungarn wurde genehmigt. Die Österreichische Post AG übernimmt damit zu 100 Prozent den Marktführer – noch vor der ungarischen Post – am unadressierten Werbemarkt in Ungarn.

Der gesamte ungarische Post-Markt weist eine jährliche Zuwachsrate von 15 Prozent auf. Er birgt somit ein großes Potential auch im Bereich der unadressierten Werbung. Neben der Gründung einer Vertriebsgesellschaft in Deutschland startet die Österreichische Post AG ihre Expansionsstrategie nun auch im Mail-Bereich mit feibra Ungarn – einem Unternehmen, das beinahe doppelt so schnell wächst wie der ungarische Post-Markt.
Die Österreichische Post folgt nun mit diesem Schritt einer Reihe von Kunden in das benachbarte Ungarn und kann somit auch ein Angebot auf Konzernebene bieten. Eine Vielzahl der feibra Ungarn Kunden sind in Österreich Kunden der Post / feibra Gruppe.
Beinahe 25 Prozent der laufenden Kosten investiert feibra Ungarn in ständige Qualitätskontrollen und Verbesserungen von Prozessen. Die Leitung des Unternehmens übernehmen zwei Geschäftsführer: Der bisherige Geschäftsführer von feibra Ungarn und Direct Mail Spezialist Tibor Varga und der Leiter International Business Development / Mail der Österreichischen Post AG, Manuel Geyer.
 
Neben der bereits erfolgten Expansion im Paketbereich in die Nachbarländer Slowenien, Slowakei und Kroatien stellt der Eintritt in den ungarischen Markt einen weiteren Schritt zur Abdeckung des südosteuropäischen Marktes dar.

feibra Ungarn
feibra Ungarn wurde 1991 gegründet und verteilt in ganz Ungarn gedruckte Werbemittel aller Art. Mit durchschnittlich 35 Millionen Werbesendungen pro Monat (entspricht etwa 23 Tonnen Werbematerial pro Tag) ist feibra Ungarn am unadressierten Werbemarkt noch vor der ungarischen Post klarer Marktführer.


Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at