This web site uses cookies in order to adapt to our visitors‘ needs to the best possible extent, to analyse access rates and marketing actions and to be able to provide customised information about offers concerning the entire Austrian Post portfolio. In addition, third-party providers can also store cookies on your device and use similar technologies to collect and use specific information for advertising purposes. For additional information and to find out how you can manage your data protection settings, please go to legal information. By clicking on “accept” or by continuing to use this site, you agree to the use of cookies as defined in your data protection settings.

2005

Streikbeschluss der Postgewerkschaft stößt bei Post-Vorstand auf Unverständnis

Pressemeldung from 01.12.2005

Verunsicherung von Kunden und Gefährdung der Unternehmensentwicklung
Auswirkungen auf Gehaltsverhandlungen

Der heute von der Postgewerkschaft gefasste Streikbeschluss stößt beim Vorstand der Österreichischen Post AG auf völliges Unverständnis.

Ein eventueller Streik führt lediglich zu einer Verunsicherung der Kunden der Österreichischen Post AG und gefährdet die hervorragende Unternehmensentwicklung.

Auswirkungen hat dieser Streikbeschluss auf die laufenden Gehaltsverhandlungen. Zurzeit sieht sich der Vorstand außer Stande, dem Verhandlungsteam des Zentralausschusses einen Gegenvorschlag zu unterbreiten.


Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at