Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Nachhaltigkeitsstrategie

„Wer sich heute schon darüber Gedanken macht, wie die Welt morgen oder übermorgen aussieht und wie man ein Unternehmen daher gestalten muss, damit es seine Aufgaben langfristig erfüllen kann, ist auch ein verantwortungsvoller Unternehmer“.
DI Dr. Georg Pölzl
Generaldirektor Österreichische Post AG

Klare Ziele und ein fundiertes Wertegerüst garantieren eine nachhaltige Unternehmensführung. Nur Unternehmen, die rechtzeitig die Basis schaffen, haben die Chance auf eine langfristig erfolgreiche Entwicklung.

Bei der Österreichischen Post haben wir nicht nur klare Ziele und eine klare Strategie, sondern wir verfügen auch über ein fundiertes Wertegerüst, das den Hintergrund unserer Tätigkeit bildet. Ehrgeizige Ziele und Strategien sind uns wichtig, aber gleichzeitig müssen wir uns überlegen, wie wir diesen Weg gehen wollen. Es geht um die langfristige Ausrichtung und das Wertegerüst, und das nicht nur auf Management-Ebene, sondern für jeden einzelnen Mitarbeiter.

Auf dieser Basis haben wir im Jahr 2010 ein konzernweites Leitbild entwickelt, das in den Bereichen Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sowie Kommunikation und Wertschätzung klare Leitsätze vorgibt. Diese Leitsätze gilt es in der Arbeit tagtäglich zu leben. Gelingt eine Ausrichtung an den drei Kernwerten des Leitbildes, ergibt sich praktisch von selbst eine nachhaltige Unternehmensführung. Wenn ein Unternehmen in den grundlegenden Fragen richtig gesteuert wird, agiert es automatisch zukunftsorientiert und damit nachhaltig. Das schließt aber eben nicht nur ökonomische Aspekte mit ein, sondern auch das gesellschaftliche Umfeld, die Umwelt und natürlich die Mitarbeiter. Und für all diese Bereiche benötigt es klare Werte und Ziele als Richtschnur, um langfristig zukunftssicher zu sein.

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Österreichischen Post gliedert sich in die Bereiche Ökonomie, Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt – wobei jeder Bereich mit entsprechenden Zielen und Maßnahmen hinterlegt ist. Bei der Definition der Ziele und Maßnahmen für die einzelnen Bereiche wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass diese wechselseitig aufeinander abgestimmt sind. Kein Bereich darf für sich isoliert betrachtet werden – denn nur unter Bezugnahme auf alle Nachhaltigkeitsaspekte kann das Unternehmen langfristig und zukunftssicher geführt werden. Die definierten Ziele und Maßnahmen orientieren sich dabei auch immer konsequent an den Ansprüchen und Erwartungen der Stakeholder der Österreichischen Post, um das Unternehmen im Sinne aller Anspruchsgruppen weiterzuentwickeln.

Vor diesem Hintergrund trat die Österreichische Post bereits 2007 dem UN Global Compact bei, einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Initiative der Vereinten Nationen. Damit verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung globaler Prinzipien ethischen und ökologischen Wirtschaftens.

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie plant und handelt die Österreichische Post in den vier Dimensionen „Mitarbeiter“, „Gesellschaft“, „Umwelt“ und „Ökonomie“. Der Bogen der Anliegen, denen sich die Post widmet, reicht von Versorgungssicherheit und gesellschaftliches Engagement über- Wertschätzung und Förderung der Mitarbeiter sowie maximale Ressourcenschonung bis hin zu nachhaltiger Wertsteigerung. Denn nur ein profitables Unternehmen kann langfristig seinen Beitrag leisten.

 

Bild

DIE VIER DIMENSIONEN DER NACHHALTIGKEIT

  • Ökonomie
    Nur ein erfolgreiches Unternehmen kann seine gesellschaftliche Verantwortung langfristig wahrnehmen und einen angemessenen Beitrag leisten, um soziale und ökologische Bedürfnisse zu erfüllen.
  • Umwelt
    Die Österreichische Post ist in einem ressourcenintensiven Geschäft tätig und sucht daher laufend nach Optimierungspotenzialen, um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Mit der Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT nimmt die Post auch international eine Vorreiterrolle ein.
  • Gesellschaft
    Als Universalanbieter für Postdienstleistungen trägt die Österreichische Post hohe gesellschaftliche Verantwortung. Denn durch die flächendeckende, zuverlässige Versorgung Österreichs mit Postdienstleistungen in erstklassiger Qualität ist sie entscheidend dafür mitverantwortlich, dass die Kommunikationsinfrastruktur des Landes gesichert wird. Aufgrund ihrer Bedeutung für das Land möchte sich die Österreichische Post auch gesellschaftlich engagieren.
  • Mitarbeiter
    Als einer der größten Arbeitgeber des Landes ist sich die Österreichische Post ihrer Verantwortung gegenüber allen Mitarbeitern bewusst. Denn motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter bilden die Basis für den unternehmerischen Erfolg – und speziell in einem Dienstleistungsbetrieb muss der Faktor „Mitarbeiter“ einen hohen Stellenwert genießen.

Aktienkurs

Finanz News

ÖSTERREICHISCHE POST H1 2017

10.08.2017

ANSTIEG BEI UMSATZ UND ERGEBNIS



MEHR

Finanzkalender

Kalender-Text bearbeiten

14.04.2016 – Hauptversammlung 2016, Stadthalle Wien



MEHR

Aktienkurs

Finanz News

ÖSTERREICHISCHE POST H1 2017

10.08.2017

ANSTIEG BEI UMSATZ UND ERGEBNIS



MEHR

Finanzkalender

15.11.2017 - Zwischenbericht Q1-3 2017, Veröffentlichung: 07:30h – 07:40h

MEHR