Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Archiv

News vom 10.04.2006

Frauenförderungsplan bei der Post

Vorstand beschließt aktive Gleichstellungspolitik

Der soeben vom Vorstand der Österreichischen Post AG beschlossene Frauenförderungsplan tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft und ersetzt den im Jahre 1997 erlassenen Frauenförderungsplan der Post & Telekom Austria AG (PTA).
Das Hauptziel des Frauenförderungsplanes ist die Vermeidung von Benachteiligungen von Frauen und deren Anerkennung als gleichwertige und gleichberechtigte Partnerinnen im Berufsalltag sowie die Förderung einer positiven Einstellung zur Berufstätigkeit von Frauen auf allen Hierarchieebenen.
Weiters soll die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer nach Maßgabe der betrieblichen Möglichkeiten verbessert werden. Eine eventuelle Arbeitszeitreduktion ist als gleichwertige Arbeitszeitform anzuerkennen und darf nicht zu einer Benachteiligung in der beruflichen Laufbahn führen. Ein weiteres Augenmerk wird auf die Anhebung des Frauenanteils insbesondere in Führungspositionen der Österreichischen Post AG gelegt.
Um diese Ziele auch rasch und systematisch umzusetzen ist ein wesentliches Instrument die Implementierung von Gender-Mainstreaming. Diese gleichstellungsorientierte Vorgehensweise soll die Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern herstellen und eine von gegenseitigem Respekt, Toleranz und Wertschätzung geprägte Arbeitsatmosphäre schaffen. Für die Umsetzung der Frauenförderungsmaßnahmen sind alle LeiterInnen der Organisationseinheiten der Österreichischen Post AG verantwortlich. Ein jährlich durchgeführter Equality-Check informiert über die Ergebnisse des Gleichstellungs- und Frauenförderungsplanes und wird in Form einer Ist-Analyse mit Vergleichswerten zu den Vorjahresdaten veröffentlicht.

Die Österreichische Post AG garantiert als innovatives, modernes und in Bälde börsenotierendes Unternehmen eine aktive Gleichstellungspolitik, die sowohl bei der Aufnahme als auch in Hinblick auf die berufliche Laufbahn eine Chancengleichheit für Frauen und Männer schafft.

Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at
Wien, 10. April 2006


Aktienkurs

Finanz News

ÖSTERREICHISCHE POST PLANT FINANZDIENSTLEISTUNGS-KOOPERATION MIT DEUTSCHER FINTECH GROUP AG

10.09.2018



MEHR

Finanzkalender

Kalender-Text bearbeiten

14.04.2016 – Hauptversammlung 2016, Stadthalle Wien



MEHR

Aktienkurs

Finanz News

ÖSTERREICHISCHE POST PLANT FINANZDIENSTLEISTUNGS-KOOPERATION MIT DEUTSCHER FINTECH GROUP AG

10.09.2018



MEHR

Finanzkalender

15.11.2018 - Zwischenbericht 1. - 3. Quartal 2018, Veröffentlichung: 07:30h – 07:40h

MEHR