Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Presse

Post.at auf Tablet und Smartphone geöffnet

Hier finden Sie Presseinformationen und den Post Konzern Pressekontakt. Besuchen Sie unser Bildarchiv und abonnieren Sie unseren Presse Newsletter.

News vom 16.05.2018

POST: ERWEITERUNG DES PRODUKTPORTFOLIOS UND NEUE PREISSTRUKTUR

PRODUKTNEUHEIT ECO-BRIEF: AUSBAU DES ANGEBOTS IM UNIVERSALDIENST - TARIFANPASSUNGEN BEI AUSGEWÄHLTEN PRODUKTEN

Die Österreichische Post erweitert mit 1. Juli 2018 ihre Produktpalette mit der Einführung eines neuen Briefproduktes im Universaldienst und passt ihre Brief-Preisstruktur an. Kunden haben somit erstmals im Universaldienst die Wahl. Der neue ECO-Brief eignet sich mit einer Laufzeit von 2-3 Tagen ideal für nicht-zeitkritische Sendungen. Dringend zu übermittelnde Briefe werden weiterhin mit dem schnellen PRIO-Brief am Tag nach Aufgabe (E+1) zugestellt. Gleichzeitig passt die Post ihre Preise an: Der neue ECO-Brief wird um EUR 0,70, der schnelle PRIO-Brief ab EUR 0,80 erhältlich sein.

DIGITALISIERUNG VERÄNDERT KOMMUNIKATIONSVERHALTEN GRUNDLEGEND – NACHHALTIG UND VORAUSSCHAUEND MIT DEM NEUEN ECO-BRIEF
Der Trend zur E-Substitution führt zu einem Rückgang des Briefgeschäfts von insgesamt rund fünf Prozent jährlich, im Privatkundenbereich geht die Nutzung des Briefes sogar überproportional um etwa zehn Prozent pro Jahr zurück. Lediglich EUR 12,- werden jährlich für den privaten Briefversand ausgegeben – dem gegenüber stehen im Schnitt EUR 90,-, um die Briefe empfangen werden. Im Privatkundenbereich hat daher eine  Entwicklung vom Versender- zum Empfängermarkt stattgefunden. Dieser Entwicklung muss auch im Universaldienst Rechnung getragen werden: Zeitgemäßer Universaldienst bedeutet, dass alle Bürgerinnen und Bürger vor allem als Empfänger am Informations- und Kommunikationskreislauf von Wirtschaft und Gesellschaft teilhaben können.

Der ECO-Brief bietet für die nachhaltige Absicherung dieser Informationsleistung gegenüber den  Bürgerinnen und Bürgern durch sein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis eine gute Basis. Denn gerade Informationen von Versicherungen, Banken, Telekommunikation und  Behörden, die den persönlichen Lebensbereich betreffen erhalten viele Menschen nach wie vor lieber per Post, während die informelle Kommunikation schnell und unkompliziert über Smartphones erfolgt.  Dennoch ist es eine Tatsache, dass die gesellschaftspolitischen und technologischen Veränderungen weiterhin zu einem massiven Briefrückgang durch die umfassende Digitalisierung aller Lebensbereiche führen. Die langfristige Absicherung einer postalischen Grundversorgung in Österreich zu fairen Preisen mit guter Qualität spielt im Zuge der geänderten Kundenbedürfnisse eine wichtigere Rolle denn je: Die Einführung des ECO-Briefs mit differenzierter Laufzeit im Universaldienst ist ein wesentlicher Beitrag dazu.

Der neue ECO-Brief kann in jeder Geschäftsstelle einzeln am Schalter aufgegeben werden (EUR 0,70 pro Stück), eine Briefmarke gibt es bei der Einzelaufgabe nicht. Um EUR 7,50 ist der ECO-Brief auch im 10er-Pack inklusive Kuverts mit Frankierung erhältlich – diese können auch in den Briefkasten eingeworfen werden.

Hohe Qualität, Produktinnovationen, konsequente Weiterentwicklung auf allen Ebenen und ein breites Leistungsportfolio zu moderaten Preisen – damit entspricht die Post den Bedürfnissen ihrer Kundinnen und Kunden und möchte das auch weiterhin. So wird die Post auch in Zukunft das Angebot und den Servicelevel weiter ausbauen und erhöhen.

NEUE TARIFE BEI BRIEF, ZUSATZLEISTUNGEN UND PAKET – BRIEFPREISE NACH KAUFKRAFTPARITÄT EUROPAWEIT IM UNTEREN DRITTEL
Ebenso werden Anpassungen bei Zusatzdienstleistungen, wie zum Beispiel Einschreiben (letzte Anpassung 2012), von EUR 2,20 auf EUR 2,30 und eine inflationsangepasste Änderung beim Paket (letzte Anpassung 2015) vorgenommen.

Eine Differenzierung der Laufzeiten im Universaldienst im Briefversand wurde bereits in 19 europäischen Ländern erfolgreich umgesetzt. Mit der neuen Preisstruktur liegt die Post im europäischen Vergleich im unteren Drittel, bietet aber gleichzeitig qualitativ überdurchschnittliche Services vor allem in puncto Leistungsangebot, Flächendeckung mit Postgeschäftsstellen und Zustellqualität – dies wird auch durch internationale Studien bestätigt.

Das Leistungsangebot im Überblick finden Sie nachstehend zum Herunterladen.

RÜCKFRAGEHINWEIS:

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 32010
ingeborg.gratzer@post.at

Printdokumente


Nützliche Links