Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

2000

Neue Maßstäbe im Briefverkehr zwischen Österreich und Tschechien!

Pressemeldung vom 21.01.2000

Am Dienstag, den 18. Jänner 2000 hat der Generaldirektor der Österreichischen Post AG, Dr. Anton Wais in Prag Verträge mit der Tschechischen Post unterzeichnet, deren Vereinbarungen für die Kunden beider Unternehmen gleich mehrere interessante Neuerungen bringen werden.
Unterschrieben wurde einerseits ein sogenannter "Direkteinlieferungsvertrag", der beide Partner berechtigt Massensendungen zum jeweils gültigen Inlandstarif zu versenden. Ein Abkommen, dessen Erfolg schon jetzt gesichert scheint: Schließlich existiert bereits ein vergleichbarer Vertrag zwischen der Österreichischen Post AG und mehreren anderen Postgesellschaften - zur höchsten Zufriedenheit aller beteiligten Vertragspartner.

Zum anderen wurde unter der Bezeichnung "Quality of Service Agreement" ein zukunftsweisendes Übereinkommen signiert, das zu einer nachhaltigen Qualitätssteigerung des Briefverkehrs zwischen beiden Ländern führen wird. Um den Erfolg der Maßnahmen messen und die Qualitätsziele laufend erweitern zu können, werden mittels speziellem Monitoring Testläufe auf bilateraler und internationaler Ebene durchgeführt.

Darüber hinaus haben die Generaldirektoren der beiden Unternehmen vereinbart, die Zusammenarbeit beider Länder zu vertiefen, was in Betracht der Bestrebungen der Österreichischen Post AG zu einer "Brückenkopffunktion" zwischen den Ländern der Europäischen Union und den ost- und südosteuropäischen Ländern beitragen soll. Dieser Qualitätsfortschritt ist ein wesentlicher Baustein für eine weitere Verbesserung des europäischen Qualitätsstandards.

Der Generaldirektor der Österreichischen Post AG, Dr. Anton Wais zur Vertragsunterzeichnung: "Zufriedene Kunden und höchste Qualitätsmaßstäbe sind das wichtigste Anliegen der Österreichischen Post AG. Es wird für unser Unternehmen zur zentralen Aufgabe werden dieses hohe Niveau auch im internationalen Briefverkehr garantieren zu können. Mit der Unterzeichnung des Vertrages mit der Tschechischen Post sind wir dem angestrebten Ziel bereits einen bedeutenden Schritt nähergekommen!"

Wien,

Nützliche Links