Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2001

Trucknology bei der Österreichischen Post AG

Pressemeldung vom 21.06.2001

20 neue Fahrzeuge der Marken STEYR Trucks und MAN

Auch in einer zunehmend virtuellen Welt müssen mehr denn je Sendungen eingesammelt, verteilt und zugestellt werden. Die Post setzt für die flächendeckende Logistik über das gesamte Bundesgebiet eine Flotte von über 300 Lkw ein. Am 21. Juni 2001 übernahm Dipl.Ing. Dr. Jörn Kaniak, Vorstandsdirektor Logistik und Distribution der Österreichischen Post AG, 20 neue Fahrzeuge der Marken STEYR Trucks und MAN. Erstmals sind auch Fahrzeuge der Trucknology Generation - TG-A dabei, sie repräsentieren auch eine neue Generation von Transportfahrzeugen für die österreichweite Post-Logistik.

ÖAF & STEYR Nutzfahrzeuge OHG (ÖSN) verbindet eine langjährige Partnerschaft mit der Österreichischen Post. In den letzten 12 Jahren wurden ca. 330 Komplettfahrzeuge für den Paketdienst und den Fernmeldedienst (jetzt Telekom Austria AG) gebaut. Zum Lieferumfang gehörten dabei neben den Fahrgestellen auch die unterschiedlichsten Spezialaufbauten, die in der ÖSN-Niederlassung Wien Auhof gefertigt wurden.

Post-Logistik
Einsammeln und Ausliefern der Postsendungen läuft über Logistikzentren, die über das Bundesgebiet verteilt sind. Für diese Aufgabe beschäftigt die Österreichische Post AG 500 Lenker, die im Schichtdienst rund um die Uhr unterwegs sind. Der Fuhrpark besteht aus 320 Lkw über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht sowie 160 Anhängern, die Jahresleistung liegt bei ca. 16 Millionen Kilometern. Für das Jahr 2001 plant die Österreichische Post AG Fahrzeuginvestitionen in der Höhe von ATS 70 Millionen (EUR 5,1 Millionen).

Die neue Generation der Post-Lkw
Die aktuell in den Dienst gestellten Fahrzeuge repräsentieren eine neue Generation von Post-Lkw: Umweltschonend, sicher, komfortabel und noch wirtschaftlicher in den laufenden Betriebskosten.
Ein Teil der Paketwagen und die Wechselbrückenfahrzeuge sind mit Euro 3 Motoren ausgestattet. Die drehmomentstarken 360 PS-Motoren zeichnen sich durch besonders niedrige Abgasemissionen aus: Eine Abgasrückführung mit Kühlung des Abgases ermöglicht die Absenkung des Stickoxid-Ausstoßes um ca. 30% bei annähernd gleichbleibendem Verbrauch und ohne Einschränkungen in der Langlebigkeit. Das verlängerte Wartungsintervall von 80.000 Kilometern (im Fernverkehr) bleibt uneingeschränkt erhalten.

Trucknology im Posteinsatz
Mit den Fahrzeugen MAN TG-A kommen erstmals bei Postfahrzeugen auch automatisierte Schaltgetriebe zum Einsatz. Die Fahrer werden von der Schaltarbeit entlastet und können sich im dichten Stadtverkehr ungestört dem Geschehen auf der Straße widmen. Die Lebensdauer der ebenfalls automatisierten Kupplung ist deutlich höher und die Betriebskosten sinken.
Zusätzlichen Gewinn an Komfort und Sicherheit bringt die Klimaanlage, insbesondere an heißen Sommertagen.

In straßenschonender Bauweise sind alle neuen Postfahrzeuge mit Luftfederung an Vorder- und Hinterachse ausgestattet, zusätzlich wird durch das Verhalten der Vollluftfederung heikle Fracht sicher transportiert - und als "Nebeneffekt" steigt der Fahrkomfort.


Rückfragehinweise
ÖAF & STEYR Nutzfahrzeuge OHG
Internet: http://www.oesn.at
Marketing / Franz Weinberger
1230 Wien, Brunner Straße 44
Tel: 01 / 863 25 - 780
e-mail: franz.weinberger@oesn.at


Österreichische Post AG
Unternehmenskommunikation
Presse / PR
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Wien,

Nützliche Links