Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2003

Achtjährige Salzburgerin entwarf Briefmarke

Pressemeldung vom 31.07.2003

Produktionsstart für 700.000 Stück der Kinderbriefmarke in der Österreichischen Staatsdruckerei
6.000 Einsendungen zum Wettbewerb der Österreichischen Post AG

Am Donnerstag, 31. Juli 2003 begann in der Österreichischen Staatsdruckerei der Produktionsstart für die am 12. September 2003 erscheinende Kinderbriefmarke der Österreichischen Post AG.
Eva Wallner, die achtjährige Designern der Marke war mit ihren Eltern und Geschwistern zum Andruck der Briefmarke in die Österreichische Staatsdruckerei eingeladen. Insgesamt werden 700.000 Stück der Sondermarke mit dem Nennwert 0,55 Euro produziert.

Die junge Salzburgerin ging aus einem Wettbewerb der Österreichischen Post AG unter Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahre als Siegerin hervor. Eine Jury, der unter anderem Anton Wais, Generaldirektor der Österreichischen Post AG und Manfred Paula, Generaldirektor der Österreichischen Staatsdruckerei angehörten, hatten den Entwurf von Eva Wallner im Juni dieses Jahres als besten unter rund 6.000 Einsendungen zum Thema „Kind und Familie“ gewählt.
 
Die Jury wählte auch gleich einen „zweiten Sieger“: Der Entwurf des siebenjährigen Lukas Mader aus Litschau gefiel den Jurymitgliedern so gut, dass sie spontan beschlossen einen Sonderstempel mit dem Motiv des Niederösterreichers zu produzieren.
Anlass für die Herausgabe einer Kinderbriefmarke der Österreichischen Post AG ist der 90. Geburtstag der Jugendwohlfahrt.

Sondermarke und Sonderstempel werden am Vorabend des  Erscheinungstages  im Wiener Rathaus der Öffentlichkeit präsentiert. Bis einschließlich 17. Oktober 2003 werden dann die Originalzeichnungen von Eva Wallner und Lukas Mader, sowie rund 40 weitere Entwürfe, die sich dem Thema „Kind und Familie“ zum Teil auch durchaus kritisch genähert haben, in der Grete Laska Gang-Galerie im Wiener Rathaus öffentlich ausgestellt.

Die Qualität der in der Österreichischen Staatsdruckerei hergestellten Briefmarken ist international hoch angesehen, was unter anderem die Verleihung des Titels „Marke des Jahrhunderts“ für den Briefmarkenblock „1000 Jahre Österreich“ aus dem Jahr 1999 beweist. Die Österreichische Staatsdruckerei erhält Aufträge für die Produktion von Briefmarken aus Europa, Afrika und Asien.

Bild: Kinderbriefmarke
Copyright: Österreichische Post AG
Presseabdruck honorarfrei

Bild: Eva Wallner, Designerin der Kinderbriefmarke
Copyright: Christian Houdek für Österreichische Post AG
Presseabdruck honorarfrei

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Unternehmenskommunikation
Presse / PR
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links

Nützliche Links