Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2003

Umtausch von Schilling-Briefmarken noch bis 19. Dezember 2003 möglich

Pressemeldung vom 23.09.2003

Bisher Marken im Wert von 5,5 Millionen Euro durch das Briefmarkenumtausch-Center der Post umgetauscht

Bis 19. Dezember 2003 können Schilling-Briefmarken, die mit 1. Juli 2002 ihre Gültigkeit verloren haben, noch in Euro-Dauermarken umgetauscht werden. Ein Umtausch von Briefmarken in Bargeld ist nicht möglich.
Ein Informationsblatt, das in allen Postfilialen erhältlich ist, beschreibt das Vorgehen beim Umtausch über das Briefmarkenumtausch-Center im Detail. Die notwendige Einverständniserklärung mit den Bedingungen für den Wertzeichen-Umtausch beim Briefmarkenumtausch-Center ist ebenfalls in allen Filialen der Post erhältlich. Die Briefmarken können persönlich im Briefmarkenumtausch-Center abgegeben, oder per Post an die folgende Adresse versendet werden:

Österreichische Post AG
Briefmarkenumtausch-Center
Gasgasse 9
1150 Wien

Die Möglichkeit Schilling-Briefmarken persönlich im Briefmarkenumtausch-Center abzugeben besteht bis einschließlich  Freitag, 19. Dezember 2003. Werden Schilling-Briefmarken per Brief oder Paket an das Briefmarkenumtausch-Center geschickt gilt als letzter Einsendetag ebenfalls der 19. Dezember 2003. Es gilt das Datum des Poststempels.

Die Kosten betragen pro Umtausch 10 Prozent des Markenwertes, mindestens aber 12 Euro. Nähere Informationen erteilt das Briefmarkenumtausch-Center unter der Wiener Telefonnummer (01)  892 35 02.

Geschichte des Umtausches von Schilling-Briefmarken in Euro-Briefmarken
Vom 1. Jänner 2002 bis 30. Juni 2002 bestand neben der Möglichkeit vorhandene Schilling-Briefmarken trotz bereits eingeführter Eurowährung weiter zu verwenden, in allen Postfilialen ganze oder halbe Bögen und Einzelmarken bis zu einer Menge von 50 Stück kostenlos in Euro-Dauermarken einzutauschen.

Ab 1. Juli 2002 war der Umtausch nur mehr über das Briefmarkenumtausch-Center möglich und kostete bis Jahresende, unabhängig von der Menge  10 Euro pro Umtausch.
Ab 1. Jänner 2003 betrugen die Kosten für jeden Umtausch 10 Prozent des Markenwertes, mindestens aber 12 Euro.

Von Jahresbeginn 2002 bis Ende August 2003 wurden durch das Briefmarkenumtausch-Center Schillingbriefmarken in einem Gesamtwert von 5,5 Millionen Euro getauscht.


Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Unternehmenskommunikation
Presse / PR
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links

Nützliche Links