Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2004

Post gibt sich „jazzig“

Pressemeldung vom 25.05.2004

Sondermarke für Jazz-Größe Joe Zawinul

Die Österreichische Post AG gibt die Sondermarke „Joe Zawinul“ heraus. Präsentiert wurde diese heute im Wiener Jazz-Lokal „Birdland“ im neu eröffneten Hotel Hilton unter Beisein des Künstlers und zahlreicher geladener Gäste.

Sondermarke „Joe Zawinul“
Die von der wiener Grafikerin Renate Gruber entworfene Marke wurde im „Sechs-Farben-Rastertiefdruck“ hergestellt. Mit einer Auflage von 700.000 Stück ist die Marke in über 500 der größten Postfilialen in ganz Österreich zu einem Preis von 0,55 Euro erhältlich. Hergestellt wurde die Marke von der Österreichischen Staatsdruckerei als langjähriger Partner der Österreichischen Post.

Am 19. November 2003 ehrte die Österreichische Post AG zum ersten Mal einen der größten Jazzmusiker der Gegenwart. Die Post widmete Oscar Peterson anlässlich seines Wien-Besuches eine eigene Sondermarke.

Der Künstler Joe Zawinul
Joe Zawinul wurde am 7. Juli 1932 in Wien geboren. 1959 erhielt er ein Stipendium des Berklee College of Music in den USA. Drei Wochen nach Studienbeginn holte ihn Maynard Ferguson in seine Band. Zawinuls Aufstieg in den USA nahm seinen Weg.
Miles Davis erkannt die außergewöhnlichen Fähigkeiten Zawinuls und produzierte mit ihm 1960  sechs Alben. Ab 1970 folgten 15 erfolgreiche Jahre als Keyboar von „Weather Report“. Auch die klassische Jazz-Nummer „Birdland“ stammt aus dieser Zeit, die Zawinul selbst komponierte.
Joe Zawinul gilt auch als Vater des Hip Hop und kreierte auch den Boogie-Woogie-Waltz. Mit seiner Band „Zawinul Syndicate“ ist der Künstler seit Mitte der Neunzigerjahre ständig auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause. 2001 und 2002 wurde Zawinul schließlich zum „Keyboarder des Jahres“ gewählt und erhielt zahlreiche Ehrungen in Österreich und Deutschland. 

Bild: Sondermarke "Joe Zawinul"
Copyright: Österreichische Post AG
Presseabdruck honorarfrei


Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Unternehmenskommunikation
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links