Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2004

Hundertwasser-Sonderbriefmarke für Nationalpark Donau-Auen

Pressemeldung vom 22.10.2004

Zum 20. Mal jährt sich die Auseinandersetzung um den Bau des Kraftwerkes Hainburg

1984 setzten sich  viele umweltbewusste Österreicher, darunter Friedensreich Hundertwasser, für die Verhinderung des Kraftwerkbaus in der Hainburger Au ein. Im kommenden Winter jähren sich zum 20. Mal die Auseinandersetzungen um das Kraftwerk Hainburg in der Stopfenreuther Au. Die damaligen Ereignisse waren nicht nur der entscheidende Impuls zur späteren Gründung des Nationalparks Donau-Auen, sondern Anstoß für wichtige umwelt- und demokratiepolitische Maßnahmen in den folgenden Jahren.


Erich Haas, Philatelie-Chef der Österreichischen Post  präsentiert heute, Freitag 22. Oktober die Sondermarke „Nationalpark Donau-Auen“ im Festsaal der Arbeiterkammer Hainburg.


Das Motiv der Sonderbriefmarke zeigt das Plakat 808 B „Hainburg – Die freie Natur ist unsere Freiheit“, nach einem Werk von Friedensreich Hundertwasser. Der österreichische Künstler widmete 1984 das Plakat der Erhaltung  der Au. Der Künstler nahm aktiv an der Aktion zur Rettung der Hainburger Au teil und demonstrierte mit den Aktivisten bei Minusgarden in der Au. Im Oktober 1996, nach 18 Jahren Vorbereitung, wurde die Gründung des Nationalpark Donau-Auen gegründet.
Die von Friedensreich Hundertwasser entworfene Briefmarke kostet 0,55 Euro, was dem derzeit gültigen Tarif für Standardbrief und Postkarte im Inland und innerhalb Europas entspricht. Die Auflage beträgt 700.000 Stück. Die Briefmarke ist in den 500 größten Postfilialen Österreichs und beim Sammlerservice der Österreichischen Post (E-Mail: sammler-service@post.at) erhältlich.

Bild: Sondermarke "Nationalpark Donau-Auen"
Copyright: Österreichische Post AG
Presseabdruck honorarfrei

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links