Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2005

Überdrucken statt vernichten

Pressemeldung vom 25.01.2005

Alte Briefmarken werden zu Kunstwerken

Seit heute, 25. Jänner 2005, hat Österreich rund 52,5 Millionen neue Kunstwerke – und jedes einzelne davon ist ganz einfach um einen geringen Preis zu erwerben: Die neuen Überdruckmarken der Post sind in 500 der größten Postfilialen erhältlich.

Überdruckmarken
Diese Marken sind eine philatelistische Rarität. Sehr selten bringen Postgesellschaften diese Sonderform von Marken heraus. Dabei werden Briefmarken verwendet, deren Tarifstufen nicht mehr gängig sind, und durch einen Überdruck mit einem neuen Wert versehen werden. Waren es in der Vergangenheit einfache Drucke über die Wertangabe, so sind die neuen Überdruckmarken der Post Kunstwerke.

Acht Briefmarken werden 2005 als so genannte Überdruckmarken zu je
0,55 EUR neu aufgelegt. Die Marken „Kubra“ und „Schiflieger“ werden heute der Öffentlichkeit präsentiert.

Premiere: „Die Angewandte“ designed neue Briefmarken
Erstmals werden in Österreich Überdruckmarken künstlerisch gestaltet.
Die Hochschule für angewandte Kunst in Wien lud Studenten zu einem Entwurfs-Wettbewerb ein, um originelle graphische Ideen für den Überdruck zu finden. Zwei Meisterklassen lieferten Vorschläge – die besten Entwürfe wurden ausgewählt.

Neue Marken – eigene Ausstellung
In der Zeit von 26. Jänner bis 8. Februar 2005, jeweils Dienstag bis Freitag, 11.00 bis 18.00 Uhr sind alle Entwürfe in einer Ausstellung der Hochschule für Angewandte Kunst zu besichtigen. Weitere Informationen auf der Website der „Angewandten“ unter www.dieangewandte.at.

                        

Überdruckmarken "Kubra" und "Schiflieger"
Copyright: Österreichische Post AG
Presseabdruck honorarfrei

Die erste Generation der neuen Euro-Briefmarken wurde auf Grund neuer Tarifstufen am 1. Juni 2003 abgelöst. Die Post entschloss sich, die über eine halbe Million Briefmarken-Bögen mit alten Werten nicht zu vernichten – die Österreichische Staatsdruckerei lieferte die Idee, die Marken zu überdrucken.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links