Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

2005

Osteraktion: Gratis-EMS-„Message“-Service der Post

Pressemeldung vom 3/7/2005

8. März bis 30. April kostenlose Information über Zustellung von EMS-Sendungen

Als Europas einzige Postgesellschaft informiert die Österreichische Post ihre Kunden schon vor der Zustellung von EMS-Sendungen über das Einlangen – und zu Ostern gratis. Per SMS oder E-Mail können sich Post-Kunden vom 8. März bis 30. April über die Zustellzeit von EMS  – Sendungen (Express-Mail-Service) informieren lassen. Mit diesem Verständigungsservice ist die Post bei Privatkunden Europas klare Nummer eins. Diese EMS-Zusatzleistung gibt es seit November 2003 – und kostet nach dieser einmaligen „Osteraktion“ wieder einen Euro.

Absender- und Empfänger-Info: Erfolglose Zustellversuche praktisch ausgeschlossen
Gibt der Absender eine Handynummer oder E-Mail-Adresse an, wird er sofort nach Zustellung der EMS-Sendung per SMS oder Mail verständigt. Das gilt auch im Fall eines erfolglosen Zustellversuchs. Damit es dazu erst gar nicht kommt, kann der Absender beim Abschicken auch die Mobiltelefon-Nummer des Empfängers bzw. dessen E-Mail-Adresse angeben. Bereits am Tag vor der geplanten Zustellung wird der Adressat dann über die voraussichtliche Zustellzeit informiert. Der Vorteil: Die SMS kommt natürlich auch dann an, wenn der Empfänger gerade unterwegs ist. Erfolglose Zustellversuche sind praktisch ausgeschlossen.


Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Nützliche Links