Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2006

News vom 01.12.2006

Post setzt im Dezember Sicherheits-Teams zur Überwachung der Postfilialen ein

 

Gerade in der Zeit vor Weihnachten musste die Österreichische Post AG in den letzten Jahren eine Häufung von Überfällen auf Postfilialen verzeichnen.

Daher setzt die Österreichische Post AG so wie im Vorjahr auch heuer wieder im Dezember sowohl externe als auch interne Sicherheitsteams zur Überwachung von Postfilialen im Großraum Wien ein. Täglich bis zu 50 Mitarbeiter von privaten Sicherheitsdiensten und posteigenes Personal werden die Sicherheit der Filialen überprüfen und vor Ort die Räumlichkeiten der Post überwachen.


Zusätzlich wird neben der verstärkten Überwachung von Banken und anderen gefährdeten Instituten in der Vorweihnachtszeit auch seitens der Polizei ein Fokus auf Wiens Postfilialen gelegt.


Seit August des heurigen Jahres werden sämtliche Filialen mit neuer Sicherheitstechnik ausgestattet. Der Auftrag – der Siemens nach einer EU-weiten Ausschreibung erteilt wurde – umfasst Lieferung, Errichtung, Inbetriebnahme eines modernen Sicherheitssystems sowie Wartung, Störungsbehebung und Funktion einer zentralen Serviceleitstelle. Die Investitionssumme umfasst 8,5 Millionen Euro.


Nützliche Links