Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2006

News vom 28.06.2006

500.000 „bullige“ Briefmarken

Der Bulle von Tölz um 55 Cent

Pfundskerl Ottfried Fischer ab Juli auf österreichischen Briefmarken

Ab 1. Juli 2006 ist es soweit: In allen Postfilialen gibt es die neue Ottfried Fischer-Briefmarke. Um 55 Cent erhält jedermann eine der 500.000 Briefmarken von einem der erfolgreichsten Fernsehkommissare. An der Präsentation der Sonderbriefmarke am 1. Juli in der Salzburger Residenz kann Otti Fischer wegen seines Krankenhausaufenthaltes nach der Schulteroperation leider nicht teilnehmen. Es soll aber – „großes Indianer-Ehrenwort!“ – im Oktober eine verspätete Premierenfeier geben – das hat der Bulle bereits fix versprochen!


Auf Anfrage der Österreichischen Post an Ottfried Fischer ob er an einer Briefmarke mit seinem Konterfei interessiert wäre, kam folgende Antwort:

„Dieses Ihr Ansinnen hat mich zunächst sehr überrascht, weil ich ja lebendig bin und noch keinerlei Todessehnsucht verspüre und auch als Papst oder Präsident kaum durchgehe.
Aber nach genauerem Durchlesen Ihrer elektronischen Post (muss es da nicht sofort heißen Rettet die Briefmarke!!!?) hat es mich doch sehr gefreut, dass ich da in die Auswahl kommen sollte (nachdem mir der Gedanke an Versteckte Kamera o.ä. verflogen war) und ich habe mir gedacht, dass es schon eine sehr feine Ehre wäre, im mir schon seit geraumer Zeit so freundlich gesonnenen Nachbarland zu postalischen und philatelistischen Meriten zu gelangen.
Wenn Sie sich dann auch noch für ein ansprechendes Konterfei und eine gute Gummierung entscheiden dann sollte dem von meiner Seite aus nicht mehr viel im Weg stehen.“

Vor allem mit den Serienhauptrollen hat sich der gebürtige Bayer in die Herzen der Zuseher gespielt. Sei es als Benno Berghammer in der „Der Bulle von Tölz“, als Reporter in der Serie „Der Pfundskerl“ oder als „Pfarrer Braun“ – stets verbindet ihn die jeweilige Aufgabe mit der Verbrecherjagd.

Doch auch als Kabarettist ist Ottfried Fischer seit Jahren dick im Geschäft – bereits 1978 gründete er mit einigen Freunden das Kabarett „Machtschattengewächse“ im Münchner Hinterhoftheater. Mitte der 90er Jahre bekam er mit dem Kabarettstammtisch „Ottis Schlachthof“ seine eigene Fernsehshow.

Die von Michael Rosenfeld entworfene Briefmarke wurde von der Österreichischen Staatsdruckerei im Rastertiefdruck-Verfahren produziert.

Die Sondermarke ist außer in allen Filialen der Österreichischen Post auch im Wiener Philatelie.Shop der Post (Kärntner Straße 44, 1010 Wien) erhältlich, weiters unter www.philatelie.at und beim Sammler-Service per E-Mail unter sammler-service@post.at. Per Telefon können Kunden außerhalb Österreichs unter +43/1/25025 – 4040 und österreichische Kunden die Briefmarke unter der kostenlosen Hotline 0800 100 197 erwerben.

Rückfragehinweis:

Corporate Communications
Öffentlichkeitsarbeit

Wien, 28. Juni 2006

Printdokumente:


Nützliche Links