Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2007

News vom 06.06.2007

Legenden der Leidenschaft

Die Österreichische Post AG erinnert mit einem exklusiven Sondermarkenblock an acht unvergessliche Formel-1-Heroen

Monaco-Sieger Fernando Alonso (McLaren) ist nach dem hoch dramatischen Rennen am vergangenen Pfingstsonntag in aller Munde – aber erinnern Sie sich noch an Juan Manuel Fangio, Graham Hill, John Surtees oder an Massas brasilianischen Landsmann Emerson Fittipaldi? Die Österreichische Post AG frischt die Erinnerungen gerne auf und präsentiert rechtzeitig zur heißesten Phase der Formel-1-Saison 2007 einen exklusiven Sondermarkenblock mit den Konterfeis und Automobilen von acht früheren Formel-1-Helden.

96 Siege und 13 WM-Titel sind in dem Markenblock „vereint“. Herausragend dabei natürlich Juan-Manuel Fangio. Der Argentinier gewann in den Fünfziger Jahren fast 50 Prozent seiner 51 Grand Prix (nämlich 24). Seine fünf WM-Titel wurden erst von Michael Schumacher überboten.

Jede Sondermarke „erzählt“ ihre eigene Geschichte: Die Fangio-Marke etwa zeigt den Argentinier mit dem legendären Mercedes Benz 300 SLR, mit dem er unter anderem am 16. Jänner 1955 den GP von Argentinien gewann. Dieses Rennen bei mehr als 50 Grad Celsius ging als „Hitzeschlacht von Buenos Aires“ in die Formel-1-Geschichte ein.

Die acht Marken haben einen Nennwert von jeweils 55 Euro-Cent. Der Block kostet demnach 4,40 Euro und ist in einer Auflage von 400.000 Stück erhältlich. Für den Druck im Offset-Verfahren zeichnete die Österreichische Staatsdruckerei verantwortlich, für die feine grafische Gestaltung Michael Rosenfeld.

Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG
Generalsekretariat
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Wien, 29. Mai 2007

Printdokumente:


Nützliche Links