Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2007

News vom 07.09.2007

Mitarbeiter der Österreichischen Post AG in Hochwasserkrisengebieten für Feuerwehr- und Rettungseinsätze vom Dienst befreit

Schnelle und unbürokratische Hilfe durch die Post

Der Vorstand der Österreichischen Post AG hat heute, Freitag 7. September 2007 beschlossen, dass Mitarbeiter der Österreichischen Post AG – sofern freie Kapazitäten bei den jeweiligen Dienststellen vorhanden sind – für Feuerwehr- und andere Hilfseinsätze in vom Hochwasser betroffenen Krisengebieten mit sofortiger Wirkung vom Dienst freigestellt werden.

Der Post-eigene Verein „post.sozial“ hat auf Grund der derzeitigen schweren Regenfälle und der einhergehenden Hochwassermeldungen für mögliche Schadensfälle einen Soforthilfefond für Mitarbeiter der Post eingerichtet. Betroffenen Mitarbeitern soll damit rasch und unbürokratisch geholfen werden. 

Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG
Public Relations
Siegfried Grobmann
T: +43 (0) 577 67 – 23466
E: siegfried.grobmann@post.at
Wien, 7. September 2007


Nützliche Links