Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2007

News vom 07.09.2007

Rund 1,2 Millionen Seeadler in Österreich und Serbien

„Seeadler“ - erste gemeinschaftliche Sondermarke mit Serbien

Briefmarke zu 55 Cent in den größten Filialen und den Philatelie.Shops der Post erhältlich

Am 7. September 2007 bringt die Österreichische Post AG gemeinsam mit der serbischen Postgesellschaft PTT saobracaja „Srbija”die erste Gemeinschaftsmarke „Seeadler“ auf den Markt.
Ab sofort „fliegen“ rund 1,2 Millionen Seeadler auf Briefmarken durch die größten Postfilialen beider Länder. Die österreichische Auflage beträgt 960.000 Stück (120.000 Briefmarkenbögen zu je acht Marken) – die Auflage in Serbien beträgt mehr als 200.000 Exemplare. Die Briefmarke ist zu 55 Cent in den größten Filialen der Post und in den beiden Philatelie.Shops in Österreich erhältlich und für Standard-Briefsendungen im Inland geeignet.

Die von den beiden Künstlerinnen Marina Kalezic (Serbien) und Helga Herger (Österreich) gestaltete Briefmarke wurde im Rastertiefdruck-Verfahren von der Österreichischen Staatsdruckerei hergestellt.

Der Seeadler in Österreich und Serbien
Die ausgedehnten Auwälder entlang der Donau als Siedlungsgebiete von Seeadlern sind das Verbindungselement für die Gemeinschaftsausgabe der neuen Sondermarke von Österreich und Serbien. Größere Seeadlerpopulationen finden sich im Tierreservat in der Vojvodina in Serbien. Auch in den Naturschutzgebieten in Österreich entlang Donau, March und Thaya beginnen sich Seeadler wieder heimisch zu fühlen. Der Seeadler war über mehr als 50 Jahre als Brutvogel in Österreich ausgestorben. Im Winter 2000/2001 gab es nach langer Zeit wieder eine erfolgreiche Brut des Seeadlers in Österreich. Mit seiner wahrhaft imposanten Erscheinung entspricht er ganz der Erwählung zum Wappentier von Österreich. Seeadler können ein Lebensalter von 30 Jahren und mehr erreichen und pflegen oft eine jahrelange Partnerschaft.


Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG
Public Relations
Michael Homola
T: +43 (0) 577 67 – 32010
E: michael.homola@post.at
Wien, 7. September 2007


Nützliche Links