Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2008

News vom 05.06.2008

Der EM-Pokal für Österreich

Für Spitzenfußballer ein Kraftakt, für Briefmarkenfreunde ein Leichtes: Ab sofort lässt sich die begehrte Trophäe der UEFA EURO 2008TM als Sondermarke mit nach Hause nehmen

Die UEFA EURO 2008TM steht vor dem Anpfiff. Mit vollem Einsatz kämpfen ab 7. Juni 2008 Europas beste Fußballmannschaften um den heiß ersehnten Turniersieg. Dabei werden sie fußballerische Gustostückerl zeigen. Trotz allem Ballzauber kennen die 16 teilnehmenden Nationalteams letztlich aber nur ein Ziel – den Henri Delaunay-Pokal, benannt nach dem ehemaligen UEFA-Generalsekretär Henri Delaunay, in Händen zu halten. Im Anschluss an das Finalspiel am 29. Juni 2008 in Wien wird der Pokal der siegreichen Mannschaft überreicht. Die wertvolle Trophäe aus Sterling Silber wiegt 8 kg und misst 60 cm Höhe. Auf der Rückseite werden die Namen der Europameister eingraviert.

Ein glänzender Coup
Der Haken an der Trophäe: Als Wanderpokal bleibt der Henri Delaunay-Pokal – im Französischen „Coupe Henri Delaunay“ – in ständigem Eigentum der UEFA. Mit dem krönenden Abschluss ihrer Sondermarkenserie zur UEFA EURO 2008TM schafft die Österreichische Post AG als Nationaler Förderer nun Abhilfe. Denn die neue Sondermarke „UEFA EURO 2008TM – Europokal – CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements“ ist fast so wertvoll wie der UEFA-Pokal selbst. Zudem muss sie im Unterschied zum Original nach erfolgtem Kauf nie mehr zurückgegeben werden. Das Markenbild zeigt den Europokal auf blauem Hintergrund, geschmückt durch vier besonders große CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements.

Ein starkes Team
Die Kooperation mit der in Wattens (Tirol) beheimateten Firma Swarovski, weltweiter Marktführer in der Produktion synthetisch hergestellter Glasschmucksteine, bewährte sich bereits bei der Herausgabe des „Kristallwelten“-Markenblocks im Jahr 2004. Erneut kommt eine von Swarovski patentierte Thermotechnik zum Einsatz. Erich Haas, Leiter der Philatelie der Österreichischen Post beschreibt die dem Bügeln nicht unähnliche Technologie: „Bei Temperaturen von über 100 Grad Celsius werden die CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements mit einem speziellen Klebstoff auf das Briefmarkenpapier gepresst. Dieser Prozess garantiert, dass die Kristalle nicht von der Marke fallen.“ Dadurch ist auch der Versand der Sondermarke problemlos möglich, wie umfangreiche Tests in den Briefzentren der Österreichischen Post AG bestätigen.

Ein Pokal in Sichtweite
Im Rahmen der so genannten „EURO Experience Tour“ ist der original Henri Delaunay-Pokal in insgesamt 13 Städten der beiden Gastgeberländer Österreich und Schweiz zu besichtigen. Letzte Station ist die Finalstadt Wien. Hier kann die Trophäe vom 5. Juni 2008 bis zum Finale am 29. Juni 2008 in der größten aufblasbaren Tourzeltkonstruktion der Welt bewundert werden.

Ein österreichischer Erfolg
Nach einem Entwurf von Michael Rosenfeld produzierte die Österreichische Staatsdruckerei die als Blockausgabe erscheinende Sondermarke in einer Auflage von 400.000 Stück. Der „UEFA EURO 2008TM – Europokal – CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements “, mit einem Nennwert von EUR 3,75, ist ab sofort in allen Postfilialen, in den Philatelie-Shops, dem Sammlerservice sowie dem Online-Shop der Post unter www.post.at erhältlich.

Über uns
Die Österreichische Post AG ist Österreichs führender Logistik- und Dienstleistungskonzern mit über 25.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Niederlassungen in weiteren acht europäischen Ländern. Das Unternehmen erbringt höchste Qualität im Mail- und Paketbereich und ist der postalischen Grundversorgung Österreichs verpflichtet. Mit einem Jahresumsatz von 2,3 Mrd Euro (GJ 2007) ist das Unternehmen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des Landes. Die Post investiert in die weitere Expansion des Unternehmens in europäische Länder und zählt somit zu den wichtigsten Investoren in Ost- und Südosteuropa.


Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG
Konzernkommunikation
Leitung
Mag. Marc Zimmermann
Tel.: +43 (0) 577 67 – 22626
E-Mail: marc.zimmermann@post.at

Michael Homola
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 577 67 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

Wien, 5. Juni 2008

Printdokumente:


Nützliche Links