Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2009

News vom 21.09.2009

Gemeinschaftsmarke zur Grenzöffnung

Philatelie-Fest 20 Jahre nach Fall des Eisernen Vorhangs: Gemeinsame Briefmarke mit deutscher und ungarischer Post.

Bei einem Festakt nahe der ungarisch-österreichischen Grenze präsentierten heute die Postgesellschaften von Österreich, Deutschland und Ungarn gemeinsam eine Briefmarke, die an den Fall des Ostblocks und die ungarische Grenzöffnung vor 20 Jahren erinnert.

Für Dr. Rudolf Jettmar, den Generaldirektor der Österreichischen Post, war es ein wichtiges Anliegen, die Gemeinschaftsmarke am geschichtsträchtigen Ort selbst präsentieren zu können. Er freute sich besonders, dass mit Imre Benedek ein Designer gefunden werden konnte, dessen Familie selbst eine tragende Rolle im Kampf gegen die Repressalien des kommunistischen Regimes getragen hat. Er ist der Enkel von Imre Nagy, der den Ungarn-Aufstand im Jahr 1956 angeführt hatte und der dafür 1958 hingerichtet wurde.

Die Briefmarke, die Jettmar gemeinsam mit dem Vorsitzenden der ungarischen Post, Dr. György Csáki sowie offiziellen Vertretern der drei beteiligten Länder präsentierte, zeigt den Schriftzug „20“ gebildet aus einem Band mit den Nationalfarben Österreichs, Deutschlands und Ungarn. Die Marke hat den Wert von 65 Cent, was dem Porto für eine Standardsendung innerhalb Europas entspricht. Die Österreich-Auflage beträgt eine Million Stück, sie ist ab heute in ausgewählten Postfilialen erhältlich.

Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG 
Konzernkommunikation 
Leitung  
Mag. Marc Zimmermann 
Tel.: +43 (0) 577 67 – 22626 
E-Mail: marc.zimmermann@post.at
 
Michael Homola 
Pressesprecher  
Tel.: +43 (0) 577 67 – 32010
E-Mail: michael.homola@post.at


Nützliche Links