Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2009

News vom 13.11.2009

Der Landespatron Leopold III. als Briefmarke

Präsentation im von ihm gegründeten Stift Klosterneuburg.

Vor 900 Jahren ließ Markgraf Leopold III. das Stift Klosterneuburg errichten. Der Legende nach genau an jener Stelle, wo er den verloren gegangenen Schleier seiner Braut Agnes an einem Dornenbusch wiederfand. Der Heilige Leopold wird noch heute hoch verehrt und rund um seinen Gedenktag – den 15. November – im Stift und der ganzen Stadt Klosterneuburg ausgiebig gefeiert. Mit der großen Leopoldi-Weinkost, einem Jahrmarkt, dem Fasslrutschen über das Tausendeimerfass und heuer zusätzlichen mit der Präsentation einer neuen Briefmarke der Österreichischen Post AG.

Gemeinsam mit Chorherren-Generalabt Bernhard Backovsky und Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager stellte Post-Vorstandsdirektor Dr. Herbert Götz die neue Briefmarke, die gleichzeitig den Höhepunkt und Abschluss der Markenserie „Schutzpatrone“ bildet, am Freitag, den 13. November im Stift Klosterneuburg vor.

Die Sondermarke „Schutzpatrone – Heiliger Leopold“ hat einen Nennwert von 55 Cent. Die in einer limitierten Auflage von 500.000 Stück erscheinende Marke wurde so, wie die übrigen Motive der Sondermarkenserie von Maria Schulz (Entwurf) entworfen. Die Marken sind ab 13. November 2009 in allen Filialen der Österreichischen Post erhältlich.

Foto: Briefmarkenpräsentation mit Propst Bernhard Backovsky, Klosterneuburgs Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, Philatelist Karl Ohnmacht und Post-Vorstandsdirektor Dr. Herbert Götz. Copyright: Österreichische Post AG


Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG 
Konzernkommunikation
Pressesprecher – Wien, Niederösterreich, Oberösterreich 
Mag. (FH) Stephan Fuchs
Tel.: +43 (0) 577 67 – 23466
E-Mail: stephan.fuchs@post.at

Printdokumente:


Nützliche Links