Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2009

News vom 24.11.2009

Sehr gute Zwischenbilanz für Post-Reisen

Dank des Erfolges ab kommenden Jahr bundesweiter Vertrieb.

Rund ein halbes Jahr sind  „Post-Reisen“ nun am Markt. Veranstalter für die Reisen ist der „Reisefalke“, ein Joint-Venture der Falkensteiner Hotels & Resorts Group und der TUI Austria Holding. Und die ehrgeizigen Ziele, die sich die Projektväter zu Beginn gesetzt haben, konnten erreicht werden. Sowohl den Umsatz, als auch die Kundenzahlen betreffend.

Hochwertige Reiseangebote zu außergewöhnlichen Preisen. Mit diesem Ziel sind die Post-Reisen im Frühjahr an den Start gegangen. „Mit diesen Angeboten haben wir den Kundengeschmack genau getroffen. So konnten wir uns nicht nur in den Köpfen der Reiselustigen, sondern auch am Buchungsmarkt gut etablieren“, sind sich Post-Vorstandsdirektor Dr. Herbert Götz, Erich Falkensteiner, CEO Falkensteiner Hotels & Resorts Group und Dr. Klaus Pümpel, CEO TUI Austria Holding, einig.

„Unser New York-Package und unser Special nach Barcelona waren gar binnen eines Wochenendes ausgebucht“, weiß Götz, und erklärt weiter: „Das liegt auch am sehr speziellen Buchungsverhalten unserer Kunden. Von Beginn an wurden 30 Prozent der Buchungen elektronisch über das Internet vorgenommen, die übrigen 70 Prozent der Reisen wurden über die Hotline eingebucht“. 76% der erzielten Buchungen betraf Anreisen mit dem eigenen PKW, 24% betraf Flugreisen. Als Durchschnittspreis pro Reisendem konnten rund 300 Euro verbucht werden, die durchschnittliche Anzahl von Reisenden pro Buchung liegt nach dem ersten Halbjahr bei 2,2 Personen, die durchschnittliche Aufenthaltsdauer bei 4 Tagen.

„Die Stärke der Post ist es, dass wir jeden österreichischen Haushalt erreichen können. Das werden wir ab 2010 auch im gesamten Bundesgebiet nützen. Künftig werden die attraktiven und innovativen Post-Reisen Angebote monatlich in ganz Österreich in die Postkästen flattern. Und natürlich auch in allen Postfilialen aufliegen“, verrät Götz.

„Der Reisefalke wird auch hinkünftig für ein außergewöhnlich attraktives Reiseangebot sorgen, das genau auf die Wünsche der Österreicher zugeschnitten ist. Dabei steht Urlaub in Österreich und in den angrenzenden Nahdestinationen Italien, Kroatien, aber auch Ungarn und Deutschland ebenso im Mittelpunkt, wie Kreuzfahrten, Städte-Trips und Kultur- und Erlebnisreisen. Kunden von Post-Reisen können unvergessliche Erinnerungen sowie außergewöhnliche Leistungen zu ebenso außergewöhnlichen Preisen erwarten.“, erklären Eva Pasternacki-Booz, Geschäftsführerin Reisefalke und Dr. Klaus Pümpel.

Post-Reisen sind jetzt auch auf der neuen Homepage im Look & Feel der Post, bei der besonders viel Wert auf die Benutzer-Freundlichkeit gelegt wurde, zu haben. Dort kann man mit nur wenigen Klicks seine Traumreise gleich fix buchen. Post-Vorstandsdirektor Dr. Götz: „Wir ergänzen unsere Angebote durch wichtige Zusatzleistungen, wie etwa Reiseversicherungen oder auch post-affine Services, wie die Urlaubsfächer. Auch wird der Reisefalke beim Versand der Buchungsbestätigungen und der Reiseunterlagen noch enger mit der Post zusammen arbeiten“.

Rückfragehinweis:
Österreichische Post AG 
Konzernkommunikation 
Leitung  
Mag. Ina Sabitzer 
Tel.: +43 (0) 577 67 – 21763 
E-Mail: ina.sabitzer@post.at
 

Pressesprecher - Wien, Niederösterreich & Oberösterreich 
Mag. (FH) Stephan Fuchs 
Tel.: +43 (0) 577 67 – 23466
E-Mail: stephan.fuchs@post.at
 


Nützliche Links