Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2011

News vom 09.03.2011

Offizielle Eröffnung der ersten Filiale neuen Typs von BAWAG P.S.K. und Post in Niederösterreich

Wiener Neustadt: Bank und Post am Bahnhofplatz 1A unter einem Dach

Mit 9.März 2011 wurde die Filial-Offensive von  BAWAG P.S.K. und Post in Niederösterreich Wirklichkeit. Der Standort am Wiener Neustädter Bahnhofplatz 1A, wurde feierlich eröffnet und ist einer der Prototypen für mehr als 500 weitere gemeinsame Filialen, die beide Unternehmen unter einem Dach vereinen werden. Im Zuge der offiziellen Eröffnungsfeier bestätigten Dr. Herbert Götz (Vorstandsdirektor Post) und Mag. Manfred Feichter (Leiter des Privatkundevertriebs BAWAG P.S.K.) im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka ihre Zielsetzung, die Kooperation von Bank und Post in ganz Niederösterreich zu intensivieren. Dass dieses Konzept schon heute aufgeht, wurde von den Kunden seit der Inbetriebnahme Anfang Februar 2011 bereits erfolgreich bewiesen.

 Mit der Präsentation der Filial-Offensive Mitte Oktober 2010 haben BAWAG P.S.K. und die Österreichische Post AG österreichweit für Aufsehen gesorgt. Anstatt Bank- und Post-Infrastrukturen parallel zu führen, wurde beschlossen, die Leistungen beider Welten unter einem Dach zu vereinen. Dies bedeutet ein besseres Kundenservice und ein erweitertes Produktangebot. Vor allem in ländlichen Regionen ist es durch die gemeinsame Präsenz der BAWAG P.S.K. und der Post in einer Filiale möglich, weiterhin vor Ort vertreten zu sein. In den Filialen neuen Typs können ohne weitere Umwege sämtliche Bank- und Postdienstleistungen in Anspruch genommen werden.

 

9. März: offizielle Eröffnung

Durch die Zusammenführung der Bank- und Postdienstleistungen soll sich das Kundenpotenzial an diesem Standort – und in weiterer Folge an den mehr als 500 gemeinsamen Standorten, davon 101 in Niederösterreich – deutlich erhöhen. Auch für die Postkunden ergeben sich signifikante Vorteile: durch die erweiterten Angebote im Bankbereich und  durch die neu gegliederten Sortimente bei den Handelswaren können die Bedürfnisse der Postkunden noch besser erfüllt werden. BAWAG P.S.K. und Post sind in Wiener Neustadt mit insgesamt vier Standorten vertreten: Neben dem Standort am Bahnhofsplatz 1 wurde am 25.Jänner 2011 die Filiale am Baumkirchnerring im neuen Design in Betrieb genommen. Zwei weitere Standorte befinden sich am Zehnergürtel 12-24 sowie in der Ungargasse 35.

 

Schnelle Orientierung

Im Inneren der komplett neu gestalteten Filiale sind der Bank- und Postbereich räumlich voneinander getrennt. Aufgrund der farblichen Codierung – der Postbereich ist gelb, der Bankbereich ist rot markiert – fällt die Orientierung leicht. Im gelben Bereich können an sieben Kundenschaltern (sechs Post- und ein Telekom-Schalter) Transaktionen sowohl für Post- als auch für Finanzdienstleistungen abgewickelt werden. Dort können Kunden wie gewohnt Briefe aufgeben, Pakete abholen und Handelswaren kaufen sowie Bargeldtransaktionen durchführen. Wie von anderen Postfilialen gewöhnt, gibt es am eigenen Telekom-Schalter umfangreiche Beratung zu Festnetz- und Mobiltelefonie.

 Für Beratungen in Bankangelegenheiten stehen drei (Express-) Beraterplätze und in einer beruhigten Zone fünf Premium-Beratungszonen für Bank-Beratungsgespräche zur Verfügung.

 

Selbstbedienungs-Zone mit Vollausstattung

Ein weiterer fixer Bestandteil des neuen Filial-Konzepts ist die neue umfangreiche SB-Zone im Eingangsbereich, die rund um die Uhr zugänglich ist. Zusätzlich zur Möglichkeit Briefe einzuwerfen, gibt es natürlich auch rund um die Uhr zugängliche Postfächer für die Kunden der Österreichischen Post AG. Zusätzlich können Bank-Kunden – und erstmals auch alle PSK BANK-Kunden – außerhalb der Öffnungszeiten – einen Bankomaten, zwei Kontoauszugsdrucker, zwei SB-Scanner, sowie ein Bareinzahlungsgerät nutzen. Damit bieten die BAWAG P.S.K. und die Post ihren Kunden einen voll ausgestatteten One-Stop-Shop – also einen Standort mit sämtlichen Bank- und Postdienstleistungen – an. Bis 2012 sollen mehr als 500 solcher Standorte in ganz Österreich realisiert und die Filial-Offensive damit abgeschlossen sein. Diese wird im Sommer 2011 noch durch einen weiteren Ausbau des Online-Banking-Angebots der BAWAG P.S.K. unterstützt.

 Erweiterte Öffnungszeiten

Ein zusätzliches Service-Plus des gemeinsamen Filialkonzepts der BAWAG P.S.K. und der Post sind die erweiterten Öffnungszeiten:

 Öffnungszeiten der Schalter- und Kassazonen: Mo-Fr 7.00 – 20.00 Uhr, Sa 9.00- 12.00 Uhr

  • Beratung in Bankangelegenheiten: Mo-Fr 8.00 – 18.00 Uhr, Sa 9.00- 12.00 Uhr
  • SB-Zone: 7 Tage die Woche jeweils 24 Stunden

 Dieses Leistungsangebot wird vor allem von berufstätigen Kunden geschätzt. Sie haben ab sofort die Möglichkeit, während der Mittagspause oder nach der Arbeit ihre Bank- und Postgeschäfte ohne weitere Umwege oder Verzögerungen zu erledigen. Seit der Inbetriebnahme der neuen Filiale am Wiener Neustädter Bahnhofsplatz wurde vor allem die Samstags-Öffnung von den Kunden positiv angenommen. Außerhalb der Öffnungszeiten kommen auch weiterhin mobile Finanzberater zum Einsatz – nach individueller Vereinbarung erfolgt die Beratung direkt beim Kunden.

 

Statement Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter

Für uns ist es wichtig, dass die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ihre Post-Angelegenheiten bestmöglich abwickeln können. Deshalb gehen wir mit der Post schon lange einen gemeinsamen Weg: So ist es gelungen, durch den verstärkten Einsatz von Post Partnern die Zahl der Geschäftsstellen eindrucksvoll zu steigern. Diese  ergänzen die  neuen gemeinsamen Filialen von Post und BAWAG P.S.K. in ganz Österreich. Damit ist für die Bevölkerung unseres Landes nicht nur eine optimale Versorgung mit Post-Dienstleistungen, sondern auch ein besseres Angebot an Finanzdiensten gegeben. Und das über das gesamte Bundesland verteilt.

 

Statement Bernhard Müller, Bürgermeister Wiener Neustadt

"Ich begrüße als Bürgermeister die Innovation, dass Post- und Bankserviceleistungen in modernem Ambiente gemeinsam angeboten werden.Eine der Herausforderungen für die Post ist es, - dies sagen mir viele Bürgerinnen und Bürger - die Menschen bei Paketzustellungen optimal zu versorgen. Ich wünsche dem Konzept alles Gute und viel Erfolg."

 

Statement Herbert Götz, Vorstandsdirektor der Post 

Gemeinsam sind wir stärker! Anstatt zwei Filialnetze parallel zu betreiben, nutzen wir gemeinsame Strukturen und bieten Herrn und Frau Österreicher zusätzliche Vorteile. Wer zur Post geht, geht in Zukunft auch zur Bank – und umgekehrt. Damit weiten wir unsere Angebotspalette umfassend aus und stärken unser Filialnetz nachhaltig. Unsere Kunden können künftig ihre täglichen Post- und Geldgeschäfte an bald 2.000 Standorten erledigen und an über 500 dieser Standorte hochwerte Bankdienstleistungen durch kompetente Finanzberater in Anspruch nehmen. Die Post wird auch in Zukunft dort sein, wo sie sein soll – in unmittelbarer Nähe ihrer Kunden.

 

Statement Manfred Feichter, Leiter des Privatkundenvertriebes der BAWAG P.S.K.

Durch die Intensivierung unserer Kooperation mit der Post nehmen wir eine  historische Chance wahr – und zwar für ganz Österreich. Anstatt über Standorte zu diskutieren, sind wir einfach tätig geworden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach intensiver und erfolgreicher Vorbereitung auf beiden Seiten eröffnen wir heute offiziell die erste Filiale neuen Typs der BAWAG P.S.K. und Post in Niederösterreich und bekräftigen mit bald mehr als 500 Standorten in ganz Österreich, davon 101 allein in Niederösterreich,  unser Bekenntnis zum heimischen Markt. Damit ist es uns für uns als Bank nun möglich nicht nur bestehende Kunden bestens zu betreuen, sondern auch auf neue Kunden zuzugehen. 

 Bild: Abdruck honorarfrei, C: Österreichische Post

Rückfragehinweis:

 Mag. Sabine Hacker                                               Mag. (FH) Stephan Fuchs

Head of Public Relations, Spokesperson                   Pressesprecher
BAWAG P.S.K                                                         Österreichische Post AG

T: + 43 (0) 5 99 05 – 31210                                    T: +43 (0) 57767 23466#

e-mail: sabine.hacker@bawagpsk.com                      e-Mail: stephan.fuchs@post.at

Printdokumente: