Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2015

News vom 27.11.2015

POSTAMT CHRISTKINDL ÖFFNET PFORTEN

HEUTE STARTET DIE 66. SAISON

Dieses Postamt ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt: Das Postamt Christkindl. Jedes Jahr werden rund zwei Millionen Briefe über das Sonderpostamt geleitet, tausende Besucher – darunter viele Schulklassen – geben persönlich ihre Weihnachtsgrüße ab. Das können sie in dieser Saison vom 27. November 2015 bis 6. Jänner 2016 erledigen.

Im Postamt Christkindl werden alle Arten von Briefsendungen in das In- und Ausland angenommen sowie Gefälligkeitsstempelungen durchgeführt. Aber für den begehrten Christkindl-Stempel muss man nicht eigens zum Postamt anreisen: Die Zusatzmarke „Über Postamt Christkindl“ (erhältlich in allen Postfilialen) auf die frankierte Weihnachtspost kleben und unbedingt am Postschalter aufgeben (nicht einfach in den Briefkasten werfen!). Diese Briefe werden an das Postamt Christkindl geleitet, mit dem Weihnachts- oder dem Dreikönigs-Sonderstempel versehen und den Empfängern zugestellt.

VIER NEUE WEIHNACHTSMARKEN
Gleich vier Weihnachtsmarken präsentiert die Österreichische Post in diesem Jahr, insgesamt wurden 7,25 Millionen Stück gedruckt:

•    Briefmarke zu 68 Cent, „Salzburg-Liefering, Geburt Christi“ und „Why Nachten“
•    Briefmarke zu 80 Cent, „Tannenbaum“ und „Flügelaltar Gampern, Mittelschrein“

Wie in den vergangenen Jahren gibt es zwei unterschiedliche Motive für den Sonderstempel mit der Ortsangabe „4411 Christkindl“: Bis zum 26. Dezember 2015 landet ein Weihnachtsmotiv auf dem Stempelkissen und auf dem Brief, danach – bis zum 6. Jänner 2015 – ein Dreikönigsmotiv.

JEDEN TAG GRATIS POSTKARTEN AUF DER HOMEPAGE DES POSTAMTS CHRISTKINDL
Die Christkindl-Homepage – www.christkindl.at – bietet die Möglichkeit, mit der Postkarten App kostenlos ganz spezielle Ansichtskarten zu verschicken. Im jeweiligen App Store gratis downloaden und die Weihnachts- oder Neujahrswünsche mit eigenem Foto oder einer individuellen Videobotschaft versenden. Pro Stunde schenkt die Österreichische Post den Besuchern der Homepage 60 Gutscheine für eine Gratispostkarte.

DA MACHT DER BRIEF ANS CHRISTKIND WIRKLICH SINN…
Auch hunderte Kinder aus aller Welt schreiben alle Jahre wieder ihre Briefe ans „Christkindl“. Die geheimsten Wünsche haben sie darin deponiert. Auch wenn nicht alle Träume am Weihnachtsabend erfüllt werden können: Jedes Kind erhält auf seine Zuschrift eine Antwort aus dem Weihnachtspostamt – und ein kleines Überraschungsgeschenk dazu.

Die detaillierten Infos zum Verschicken der Weihnachtsgrüße über das Postamt Christkindl gibt es unter www.christkindl.at und natürlich in jeder Filiale der Österreichischen Post AG. Stempelwünsche sind an folgende Anschrift zu senden:

Postamt Christkindl
Christkindlweg 6
4411 Christkindl


RÜCKFRAGEHINWEIS

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Presse & Interne Kommunikation
Leitung    
Tel.: +43 57767 32010
ingeborg.gratzer@post.at