Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

2016

News vom 17.06.2016

HUNDE UND POSTLER – WIE FEINDE ZU FREUNDEN WERDEN

FRESSNAPF UND DIE POST ORGANISIERTEN HUNDE-SCHULUNG FÜR ZUSTELLER

Dass sich die Beziehung zwischen Hund und Zusteller manchmal etwas haarig gestaltet, ist bekannt. Im Rahmen der Kooperation von Fressnapf und der Österreichischen Post fanden gestern zwei Schulungen in Salzburg statt, in denen Zusteller den richtigen Umgang mit den Vierbeinern lernten. Seit Beginn der Kooperation im April 2015 wurden zudem 10 Tonnen Leckerlis verteilt und die Zahl gebissener Postler ging deutlich zurück.

TIPPS UND TRICKS FÜR ALLE FELLE
„Wie gehe ich bei meiner täglichen Runde am besten mit Hunden um?“ – diese Frage hat sich wohl jeder Postler schon einmal gestellt. Am 16. Juni 2016 fanden sich rund 30 Zusteller im Verteilerzentrum Wals bei Salzburg ein, um dieser Frage gemeinsam auf den Grund zu gehen. In zwei von Fressnapf organisierten Schulungen wurden die Teilnehmer über die Körpersprache von Hunden ins Bild gesetzt. Neben Trainerin Katrin Immler (knowwau.at) war auch ein Hund vor Ort, mit dem die Postler das Gelernte gleich üben konnten. Zudem bekamen sie wertvolle Tipps, wie sie sich am besten mit Hundebesitzern über ihre Vierbeiner und deren Bedürfnisse austauschen. „Es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter ihre Expertise in so vielen Bereichen wie möglich einbringen. Deshalb freuen wir uns, den Zustellern den richtigen Umgang mit Hunden beizubringen und ihre Arbeit damit zu erleichtern“, sagt Nobert Marschallinger, Geschäftsführer Fressnapf Österreich.

BILANZ NACH EINEM JAHR: 10 TONNEN HUNDELECKERLIS VERTEILT
Seit April 2015 gibt es bereits eine Kooperation zwischen Fressnapf und der Post. Dabei stellt Fressnapf als Tiernahrungsexperte der Post Hundeleckerlis und dazu passende Snackbeutel zur Verfügung, um das Verhältnis von Postler und Hund zu verbessern. Jeder Zusteller kann diese freiwillig dazu nutzen, allzu temperamentvolle Vierbeiner zu besänftigen – natürlich nach vorheriger Absprache mit Herrchen oder Frauchen. Diese Möglichkeit wird von den Zustellern gerne angenommen: seit Beginn der Aktion wurden bereits rund zehn Tonnen Hundeleckerlis und 11.200 Snackbeutel verteilt. Als Ergänzung dazu wurden die Schulungen ins Leben gerufen.

ZAHL DER ZWISCHENFÄLLE MIT HUNDEN GING DEUTLICH ZURÜCK
„Unsere gemeinsame Initiative mit Fressnapf ist ein voller Erfolg: Die Zustellerinnen und Zusteller nehmen das Angebot der gratis Hundeleckerli gerne an und die Vierbeiner freuen sich schon auf den täglichen Besuch der Postler. Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass die Zahl gebissener Postler seit Einführung der Aktion deutlich zurückging,“ so Manuela Bruck, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Österreichischen Post AG. Die Zahlen zeigen, dass die Initiative wirkt: 2014 wurden 47 Postler von einem Hund gebissen, 2015 ging die Zahl zurück auf 35. Um das Erlernte auch in Zukunft aufrechtzuerhalten, bekamen die Teilnehmenden einen Ratgeber, den die Post in Zusammenarbeit mit Fressnapf erarbeitet hat.

RÜCKFRAGEHINWEISE:

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 24218
ingeborg.gratzer@post.at

Fressnapf Handels GmbH
Mag. Jürgen Seiwaldstätter
Marketing Manager
PR/Medien
Tel.: +43 (0)662 855200-756
Mobil: +43 (0)664 80522556
juergen.seiwaldstaetter@at.fressnapf.eu

Bild: Zusteler Josef Nöstler und Loretta Raiger mit Schulungshund Merlin.

Printdokumente