Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

2017

News vom 06.07.2017

POST: VORBILD IN SACHEN E-MOBILITÄT

GRÖSSTE E-FLOTTE ÖSTERREICHS WEITER AUSGEBAUT

Nachhaltiges Engagement steht im Zentrum des Handelns der Österreichischen Post – und das seit vielen Jahren. Als verantwortungsvolles heimisches Unternehmen trägt die Post mit ihren nachhaltigen Maßnahmen maßgeblich zur Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes bei. So wird unter anderem seit 2011 eine CO2-neutrale Zustellung von Briefen, Paketen, Werbesendungen und Zeitschriften für Kunden in ganz Österreich garantiert – und das ohne zusätzliche Kosten. Mit mittlerweile mehr als 1.400 Fahrzeugen verfügt die Post über den größten E-Fuhrpark des Landes – neue elektrobetriebene Fahrzeuge sollen konventionelle weiterhin sukzessive ersetzen.

GRÜNE BALLUNGSZENTREN
In vielen Ballungszentren Österreichs erfolgt die Zustellung von Brief- und Werbesendungen an Privatkunden fast ausschließlich mit umweltschonenden E-Fahrzeugen. In Wien wird nahezu zu 100% „grün“ zugestellt, in Eisenstadt beispielsweise erfolgt die Zustellung gänzlich mit E-Fahrzeugen - weitere Städte befinden sich am besten Weg dahin. In Wien ist man zudem engagierter Partner beim Projekt „Smarter Together“ und arbeitet gemeinsam mit der Stadt und weiteren Partnern an intelligenten Logistiklösungen in Simmering Nordwest. Zwischen dem Sonnwendviertel und dem Gasometer-Vorfeld nutzt das Unternehmen auch zwei IVECO Daily Electric Transporter, um Pakete völlig emissionsfrei zuzustellen. Die Post leistet mit ihren ökologischen Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag, die globalen CO2-Emissionen zu verringern sowie lokale Schadstoffemissionen und Lärmimmissionen zu vermeiden – und die „grüne“ Logistik soll auch weiterhin forciert und damit die Lebensqualität weiter erhöht werden.

VORBILDWIRKUNG IN DER BRANCHE UND DARÜBER HINAUS
Bereits zwischen 1913 und 1985 hatte die Österreichische Post E-Fahrzeuge im Einsatz. Nach Ausscheiden der letzten Fahrzeuge wurde 2012 der Neustart der E-Mobilität eingeleitet. Die Zahl von anfangs 262 E-Fahrzeugen ist bis Ende 2016 auf 1.387 Stück angestiegen: 683 E-Fahrräder, 370 E-Mopeds und E-Sonderfahrzeuge sowie 334 E-Autos waren in der Zustellung im Einsatz. Mittlerweile sind mehr als 1.400 E-Fahrzeuge in Betrieb, bis Ende des Jahres soll die Anzahl noch ausgebaut werden. Als Logistikunternehmen mit dem größten Fuhrpark Österreichs will die Post ihre Verantwortung gegenüber der Umwelt wahrnehmen und gleichzeitig Bewusstsein für Elektromobilität schaffen. Die Post nimmt damit eine Vorreiterrolle in der „grünen“ Logistik ein.

RÜCKFRAGEHINWEIS:

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 24218
ingeborg.gratzer@post.at