Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

2017

News vom 12.09.2017

POST PRÄSENTIERT KUNSTVOLLE HOLZBRIEFMARKE

Die Sondermarken der Post aus Sternenstaub, Swarovski-Kristallen oder handgefertigter Stickerei sind einzigartig – und die ersten Briefmarken aus Porzellan und Glas weltweit ein Unikat. Nun hat sich die Post abermals als sehr innovativ bewiesen: Eine Briefmarke aus Holz wurde am 11. September offiziell auf Schloss Eckartsau, in Anwesenheit von Stefan Nemeth, Leiter Philatelie & Sortimentsmanagement der Österreichischen Post, im Rahmen des Events „20 Jahre Österreichische Bundesforste“ präsentiert.

Exklusiv aus heimischem Eichenholz gefertigt, ist die Briefmarke in Form einer Eiche mit Laubkrone, Stamm und Wurzeln eine technische Herausforderung für die Hersteller gewesen. Aus dünnen Furnierblättern aus Eichenrundholz wurde diese Rarität mittels Lasercut, Laserbranding und Siebdruck angefertigt. Die gesamte Auflage wurde aus einem einzigen Baumstamm fabriziert, welcher aus einem Revier der Österreichischen Bundesforste im Wienerwald stammt. Somit ist das innovative Briefmarkenprodukt zu 100% „Made in Austria“. Jede einzelne Marke ist einmalig und erhält ihr individuelles Aussehen durch die natürliche Holzmaserung.

Die Österreichischen Bundesforste, gegründet 1923, besitzen rund 510.000 Hektar Wald. Einen großen Bestandteil davon macht die Eiche aus - ein Baum, der hierzulande sehr weit verbreitet und mit seinen charakteristischen Blättern und Früchten auch für Laien einfach zu erkennen ist. Sie kann bis zu 1.000 Jahre alt werden, nicht selten sieht man besonders alte, knorrige Exemplare.

Die Sondermarke hat einen Nennwert von 6,90 Euro und wird in einer Auflage von 130.000 Stück herausgegeben. Erstausgabetag war der 28. Juli. Erhältlich ist die Briefmarke in allen Filialen, im Online Shop unter www.post.at sowie beim Sammlerservice der Österreichischen Post (Telefon: +43 577 67 – 95095; E-Mail: sammler-service@post.at).

RÜCKFRAGEHINWEIS:

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 577 67 – 24218
ingeborg.gratzer@post.at

Bild: Sonderbriefmarke aus Holz "Eiche" (© Österreichische Post AG)
 

Printdokumente