Weltweiter Einsatz für mehr Umweltschutz

International unterstützte die Post mehr als 30 Projekte in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz, Photovoltaik oder Aufforstung.

Im Rahmen der Aktion „CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT“ unterstützt die Post Umwelt- und Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt. Denn als die Post ihr ehrgeiziges Ziel einer durchgehend CO2-neutralen Zustellung formulierte, war eines von Anfang an klar: Es würde nicht möglich sein, sämtliche Emissionen des Unternehmens auf Null zu reduzieren. Die Lösung dieses Problems bestand in der Kompensation jener Emissionen, die nicht vermeidbar sind, durch die freiwillige Unterstützung von nationalen und internationalen Klimaschutzprojekten. Dieses Modell gilt heute längst als probates und effizientes Mittel zur Reduktion des CO2-Ausstoßes. Zu den im Jahr 2013 in Österreich unterstützten Klimaschutzprojekten zählte beispielsweise der Ersatz veralteter und umweltschädlicher fossiler Heizsysteme durch moderne Pelletsheizungen oder den Anschluss an Fernwärmenetze. International förderte die Österreichische Post mehr als 30 zertifizierte Klimaschutzprojekte in den Bereichen Energieeffizienz, Aufforstung, Biomasse, Geothermie, Photovoltaik und nachhaltige Waldbewirtschaftung sowie Wasser- und Windkraft.

Projekte von Sibirien bis Indien
Ein Beispiel: Entlang des Bikin-Flusses in Sibirien werden die Wälder vor Abholzung geschützt und damit auch der Lebensraum des bedrohten Amur-Tiger. Oder in Indien wird das Errichten von Photovoltaikanlagen unterstützt und damit die Erzeugung klimaneutraler Energie für das regionale Stomnetz.