Ein weiteres gutes Jahr

Einmal mehr ist es der Österreichischen Post gelungen, ihre Strategie konsequent umzusetzen und sowohl ihren Umsatz als auch ihr Ergebnis weiter zu steigern. Für ihre Aktionäre bleibt sie damit, was sie seit dem Börsegang für sie sein will: ein solider, verlässlicher Dividendentitel.

Trotz starken Wettbewerbs und verhaltener Konjunkturdynamik konnte die Österreichische Post 2014 ihren Umsatz in Summe um 0,2% steigern. Das EBITDA kletterte 2014 um 9,6% auf 333,8 Mio. EUR und das EBIT konnte um 5,9% verbessert werden. Trotz negativer Effekte aufgrund von Wertminderungen wurde das Periodenergebnis auf 146,8 Mio. EUR und das Ergebnis je Aktie auf 2,17 EUR gesteigert. Der Vorstand wird der Hauptversammlung am 15. April 2015 eine Dividende von 1,95 EUR je Aktie vorschlagen, um 2,6% mehr als für 2013. Bezogen auf den Schlusskurs der Post-Aktie errechnet sich daraus eine Dividendenrendite von beachtlichen 4,8%.

Alle Details zum Geschäftsverlauf 2014 finden Sie im Finanzbericht, einen Überblick in diesem Kapitel.