Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil)

104 Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 corporate governance konzernlagebericht service 9.10 Zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte und Schulden trans-o-flex Die trans-o-flex Gruppe (Segment Paket & Logistik) bietet in den Geschäftsfeldern Schnell-Lieferdienst, ThermoMed und Logistik-Service eine breite Palette an europaweiten Logistikdienstleistungen an. Im Geschäftsjahr 2015 hat die Österrei- chische Post vertieft strategische Optionen für die weitere Entwicklung der trans-o-flex Gruppe geprüft. In diesem Zusam- menhang wurde auch ein nicht öffentlicher Prozess unter gezielter Ansprache von potenziellen strategischen Partnern und Käufern begonnen. Nach Prüfung aller Optionen wurde entschieden, vordringlich den Verkauf der trans-o-flex zu verfolgen, und ein entsprechender Plan wurde beschlossen. Zum Stichtag 31. Dezember 2015 war der Prozess so weit konkretisiert, dass die Vorrausetzungen des IFRS 5 zur Einstufung der trans-o-flex Gruppe als zur Veräußerung gehalten vorlagen. Die Veräußerungsgruppe umfasst die operativ tätigen trans-o-flex-Gesellschaften trans-o-flex Schnell-Liefer- dienst GmbH und trans-o-flex Netzwerk Group GmbH inklusive deren jeweiliger Tochtergesellschaften. Der im vierten Quartal planmäßig durchgeführte Wertminderungstest gemäß IAS 36 ergab einen Wertminderungsbedarf in Höhe des gesamten Buchwerts des bislang angesetzten Firmenwerts sowie der noch bestehenden Markenrechte und Kundenbeziehungen (insgesamt 78,5 Mio EUR). Nach Einstufung der trans-o-flex als zur Veräußerung gehalten ergab sich nach IFRS 5 eine zusätzliche Wertminderung auf den beizulegenden Zeitwert abzüglich Veräußerungskosten von sonstigen immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen von insgesamt 43,6 Mio EUR. Der beizulegende Zeitwert nach Veräuße- rungskosten wurde in beiden Fällen marktseitig auf Basis der Rückmeldungen aus dem Verkaufsprozess ermittelt. Insge- samt waren somit Wertminderungen in Höhe von 122,1 Mio EUR unter den Abschreibungen in der Gewinn- und Verlust- rechnung zu erfassen. Die Vermögenswerte und Schulden der Veräußerungsgruppe stellen sich um 31. Dezember 2015 wie folgt dar: Mio EUR 31.12.2015 Langfristiges Vermögen Immaterielles Anlagevermögen 0,2 Sachanlagen 4,4 Andere finanzielle Vermögenswerte 0,4 Aktive latente Steuern 1,2 Kurzfristiges Vermögen Vorräte 0,2 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen 57,0 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 0,5 Zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte 63,8 Langfristige Schulden Rückstellungen 3,7 Andere finanzielle Verbindlichkeiten 0,5 Kurzfristige Schulden Rückstellungen 9,2 Andere finanzielle Verbindlichkeiten 7,6 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 49,0 Schulden iZm zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 70,0 Im Eigenkapital ist weiters unter dem Posten Andere Rücklagen eine negative Rücklage aus der Neubewertung von leistungsorientierten Verpflichtungen in Höhe von 0,3 Mio EUR enthalten. Konzernabschluss KONZERNANHANG

Seitenübersicht