Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil)

112 Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 corporate governance konzernlagebericht service Mio EUR 31.12.2014 31.12.2015 Passive latente Steuern auf temporäre Differenzen Kundenbeziehungen –2,2 –0,3 Markenrechte –6,8 0,0 Andere immaterielle Vermögenswerte –0,3 –0,1 Sachanlagen –8,1 –6,2 Vorräte –0,1 –0,1 Finanzverbindlichkeiten 0,0 –0,2 –17,4 –6,8 Latente Steuern auf Verlustvorträge 6,8 4,0 abzüglich: Umgliederung als zur Veräußerung gehalten 0,0 –1,2 Latente Steuern – netto 60,3 92,0 Aktive latente Steuern 68,6 94,0 abzüglich: Umgliederung als zur Veräußerung gehalten 0,0 –1,2 Passive latente Steuern –8,3 –0,9 Latente Steuern – netto 60,3 92,0 Aktive latente Steuern auf Verlustvorträge werden nur insoweit gebildet, als deren Realisierung aufgrund der Steuer­ planung wahrscheinlich ist und in der näheren Vergangenheit keine Verlustsituation vorlag. Die Entwicklung und die Aufteilung der gesamten Veränderung der latenten Steuern in ergebniswirksame und ergebnis- neutrale Komponenten werden in folgender Tabelle dargestellt: Mio EUR Aktive latente Steuern Passive latente Steuern Stand am 1. Jänner 2014 58,3 8,1 Ergebniswirksame Veränderungen 6,7 0,0 Ergebnisneutrale Veränderungen Zur Veräußerung gehaltene Wertpapiere –0,3 0,0 Neubewertung von leistungsorientierten Verpflichtungen 3,9 0,0 Zugang aus Unternehmenserwerben 0,0 0,2 3,7 0,2 Stand am 31. Dezember 2014 68,6 8,3 Stand am 1. Jänner 2015 68,6 8,3 Ergebniswirksame Veränderungen 27,1 –7,9 Ergebnisneutrale Veränderungen Zur Veräußerung gehaltene Wertpapiere –0,2 0,0 Neubewertung von leistungsorientierten Verpflichtungen –1,5 0,0 Zugang aus Unternehmenserwerben 0,0 0,5 Umgliederung als zur Veräußerung gehalten –1,2 0,0 –2,9 0,5 Stand am 31. Dezember 2015 92,9 0,9 Latente Steueransprüche wurden im Hinblick auf folgende Posten nicht erfasst, da es nicht wahrscheinlich ist, dass künftig ein zu versteuerndes Ergebnis zur Verfügung stehen wird, gegen das der Konzern die latenten Steueransprüche verwenden kann. Konzernabschluss KONZERNANHANG Mio EUR 31.12.201431.12.2015 Markenrechte –6,80,0 Latente Steuern auf Verlustvorträge 6,84,0 Latente Steuern – netto 60,392,0 Aktive latente Steuern 68,694,0 Latente Steuern – netto 60,392,0 Stand am 1. Jänner 201458,38,1 Ergebniswirksame Veränderungen 6,70,0 Zur Veräußerung gehaltene Wertpapiere –0,30,0 Neubewertung von leistungsorientierten Verpflichtungen 3,90,0 Zugang aus Unternehmenserwerben 0,00,2 3,70,2 Stand am 31. Dezember 201468,68,3 Stand am 1. Jänner 201568,68,3 Zur Veräußerung gehaltene Wertpapiere –0,20,0 Neubewertung von leistungsorientierten Verpflichtungen –1,50,0 Zugang aus Unternehmenserwerben 0,00,5 Umgliederung als zur Veräußerung gehalten –1,20,0 –2,90,5 Stand am 31. Dezember 201592,90,9

Seitenübersicht