Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil)

116 Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 corporate governance konzernlagebericht service 10.1.2 Angaben zur Ermittlung der beizulegenden Zeitwerte Die folgende Tabelle zeigt die bei der Ermittlung der beizulegenden Zeitwerte verwendeten Bewertungsverfahren und Inputfaktoren: Stufe Finanzinstrumente Bewertungsverfahren Inputfaktoren Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert 1 Wertpapiere Marktwertorientiert Nominalwerte, Börsenpreis 3 Strategische und andere Anteile Marktwertorientiert bzw. ­Kapitalwertorientiert Buchwert-Multiples vergleichbarer börsenotierter Unternehmen und sofern verfügbar Planungs­ rechnungen 3 Derivative finanzielle Vermögenswerte ­Kapitalwertorientiert Planungsrechnungen und darauf basierende wahrscheinlichkeitsge- wichtete Szenarien, risikogewichtete Abzinsungssätze (WACC) 3 Bedingte Restkaufpreis- verbindlichkeiten ­Kapitalwertorientiert Planungsrechnungen und darauf basierte wahrscheinlichkeits­ gewichtete Szenarien Folgebewertung nicht zum beizulegenden Zeitwert 3 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen – Buchwerte als realistische Schätzung des beizulegenden Zeitwerts 3 Andere finanzielle Verbindlichkeiten Kapitalwertorientiert Mit den Finanzinstrumenten verbundene Zahlungen, Markt­ zinssätze vergleichbarer ­Finanzierungen 3 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten – Buchwerte als realistische Schätzung des beizulegenden Zeitwerts Wesentliche Sensitivitäten in der Ermittlung der beizulegenden Zeitwerte von Stufe-3-Finanzinstrumenten, die zum beizulegenden Zeitwert angesetzt sind, können sich aus der Veränderung der zugrundeliegenden Marktdaten vergleichba- rer Unternehmen sowie der in der Kapitalwertermittlung angesetzten Inputfaktoren (insbesondere Diskontierungssätze und Planungsdaten) ergeben. Während der Berichtsperiode wurden keine Transfers zwischen den Stufen 1, 2 und 3 vorgenommen. Konzernabschluss KONZERNANHANG

Seitenübersicht