Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil) - Vergütungsbericht

16 Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 corporate governance konzernlagebericht Konzernabschluss service Das Vergütungssystem basiert auf dem Grundgedanken eines Drei-Säulen-Modells (fixe und variable Gehaltsbestandteile sowie ein Long-Term-Incentive-Programm). Das fixe Basisgehalt orien- tiert sich an der Gehaltsstruktur börsenotierter österreichischer Unternehmen und richtet sich nach dem Umfang des Aufgabenbe- reichs und der Verantwortung des jeweiligen Vorstandsmitglieds. Die variable Vergütung knüpft zu einem hohen Anteil an mess­ bare, kurzfristige Leistungsindikatoren an und enthält weiters qua- litative Zielerreichungskomponenten. Für den variablen Gehalts­ bestandteil wurde eine Obergrenze von 120% des Jahresfixbezugs festgelegt. Die fixen und variablen Bezüge der aktiven Vorstandsmitglieder betrugen im Jahr 2015 insgesamt 3.842 TEUR. Die Auszahlung der variablen Bezüge erfolgt im Folgejahr, da die Zielerreichung erst zum Jahresende ermittelt werden kann. Dargestellt sind daher die an die Vorstandsmitglieder in den Jahren 2014 bzw. 2015 gewährten variablen Bezüge für die Jahre 2013 bzw. 2014. glieder Elisabeth Stadler, Erich Hampel und Manfred Wiedner, mit dem Vorschlag für die neuen Kandidatinnen zur Wahl in den Auf- sichtsrat befasst. Der Vergütungsausschuss befasste sich mit der variablen Vergütung des Vorstands und dem Inhalt des Anstel- lungsvertrages von Peter Umundum, dessen Funktion als Vor- standsmitglied für den Bereich Paket & Logistik verlängert wurde. Bei den Sitzungen des Aufsichtsrats betrug die Anwesenheitsquote aller Aufsichtsratsmitglieder rund 97%. Kein Mitglied nahm an weniger als der Hälfte der Sitzungen persönlich teil. Die Ausschüs- se sind in allen Sitzungen vollzählig zusammengetreten. 5 VERGÜTUNGSBERICHT Der Vergütungsbericht erläutert Höhe und Struktur der Vorstands- und Aufsichtsratsbezüge der Österreichischen Post. Vorstand Die Festlegung der Vergütung des Vorstands hat der Aufsichtsrat dem Vergütungsausschuss übertragen. TEUR Fixe Bezüge (inkl. Sachbezüge) Variable Bezüge Gesamtbezüge (inkl. Sachbezüge) 2014 2015 2014 2015 2014 2015 Georg Pölzl 576 611 550 675 1.126 1.286 Walter Oblin 350 392 330 406 680 798 Walter Hitziger 451 451 440 528 891 979 Peter Umundum 350 373 330 406 680 779 Vorstandsvergütung Im Fall einer Beendigung des Dienstverhältnisses eines Vorstands- mitglieds sehen die Vorstandsverträge Abfertigungsansprüche in Höhe von bis zu einem Jahresbezug oder eine Einbindung in den Geltungsbereich des BMSVG (Betriebliches Mitarbeiter- und Selb- ständigen-Vorsorgegesetz) vor. Alle Vorstandsmitglieder verfügen über eine Pensionskassenregelung entsprechend den Bestimmun- gen der Vertragsschablonen (BGBI), in deren Rahmen sich die Österreichische Post zu einer jährlichen Einzahlung in Höhe von 10% des fixen Jahresbruttobezugs verpflichtet hat. Die Vorstands- verträge enthalten keine „Change of Control“-Klauseln. Die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder der Österreichischen Post sind im Rahmen einer D&O-Versicherung mit einer Haftungs- summe von 40 Mio EUR versichert. Die Versicherung umfasst die gerichtliche und außergerichtliche Abwehr unbegründeter sowie die Befriedigung begründeter Schadenersatzansprüche. Die Aufnahme von Nebentätigkeiten durch die Vorstandsmitglie- der setzt die Zustimmung des Präsidiums des Aufsichtsrats voraus. Dadurch ist sichergestellt, dass weder der zeitliche Aufwand noch die dafür gewährte Vergütung zu einem Konflikt mit den Aufga- ben als Vorstandsmitglied führt. Das im Geschäftsjahr 2010 eingeführte Long-Term-Incentive- Programm (LTIP) für den Vorstand berücksichtigt die Vorgaben der EU-Vergütungsempfehlung vom April 2009 und basiert auf der erfolgsabhängigen Zuteilung von Aktien. Ziel ist es, die Interessen des Managements mit denen der Aktionäre auf eine mittel- bis langfristige Steigerung des Unternehmenswerts in Einklang zu bringen. Das LTIP sieht ein einmaliges Eigeninvestment jedes teilnehmenden Vorstandsmitglieds mit einer Laufzeit von drei Jahren und einer daran anschließenden einjährigen Behaltefrist vor. Die Anzahl der für das Eigeninvestment benötigten Aktien 201420152014201520142015 Georg Pölzl 5766115506751.1261.286 Walter Oblin 350392330406680798 Walter Hitziger 451451440528891979 Peter Umundum 350373330406680779

Seitenübersicht