Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil)

Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 21 den Themen Pensions­ deckungsbeitrag, Pflegegeldbeitrag-Selbstbe- halt sowie Pensionsverrechnung. Der Beschluss über die Annahme des vom BMF vorgelegten Vergleichsangebots erfolgte in der Sitzung am 11. November 2015. Die Genehmigung des Budgets der Österreichischen Post für das Geschäftsjahr 2016 sowie ein Bericht über die Mittelfristplanung 2017–2019 waren ebenfalls Gegenstand dieser Sitzung. Darüber hinaus wurde das Verfahren zur Besetzung der Vorstandsfunktion für die Division Brief, Werbepost & Filialen eingeleitet und im März 2016 abgeschlossen. In den Sitzungen im März und im Mai haben wir uns intensiv mit der Effizienz und der Arbeitsweise des Aufsichtsrats beschäftigt. Die Ergebnisse der mithilfe eines externen Beraters durchgeführten Selbstevaluierung wurden ausführlich diskutiert. Es wurde bestätigt, dass der Aufsichtsrat unabhängig und hoch kompetent zusammen- gesetzt ist. Die Zusammenarbeit im Aufsichtsrat wurde als offen und konstruktiv bewertet. Als Optimierungspotenzial wurde die Intensi- vierung der Ausschussarbeit identifiziert. Vor diesem Hintergrund konnten wir eine stärkere Trennung zwischen Aufsichtsratsplenum und Prüfungsausschuss herbeiführen – unter anderem durch eine unterschiedlich besetzte Vorsitzführung. Darüber hinaus wurde ein Paket & Logistik Ausschuss eingerichtet, um der hohen strategischen Bedeutung der aktuell anstehenden Entscheidungen im Paketbereich Rechnung zu tragen. Zu Mit­ gliedern dieses Ausschusses wurden die Logistikexperten Peter E. Kruse und Chris E. Muntwyler sowie Helmut Köstinger als Arbeitnehmervertreter gewählt. Darüber hinaus haben wir anhand der von der Selbstevaluierung abgeleiteten Handlungsempfehlungen ein Fortbildungsprogramm für den Aufsichtsrat ins Leben gerufen. Sein Ziel ist es, unterschied- liche Fachthemen mit externen und internen Experten zu beleuch- ten. Fortbildungsveranstaltungen im August und November ermög- lichten dem Aufsichtsrat neue Einblicke in die Themen „Internatio- nale Briefmärkte“ und „E-Commerce“. Die dritte Fortbildungsein- heit mit dem Schwerpunktthema „Türkei“ fand im Dezember 2015 im Zuge einer zweitägigen Aufsichtsratsreise nach Istanbul statt. Der Aufsichtsrat besuchte die türkische Paketbeteiligung Aras Kargo und konnte sich intensiv mit dem lokalen Management und unterschiedlichen Experten zu strategischen Themen sowie der wirtschaftlichen und politischen Lage des Landes austauschen. Der Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats hat in drei Sitzungen seine Aufgaben wahrgenommen. Er überwachte die Rechnungslegungs- prozesse, die Abschlussprüfung und die Wirksamkeit des internen Kontrollsystems, des Risikomanagementsystems sowie des Revisi- onssystems. Wirtschaftsprüfer und Prüfungsausschuss konnten sich auch ohne Beisein des Vorstands austauschen. Die Quartals­ ergebnisse wurden eingehend im Prüfungsausschuss erörtert. Über die Ergebnisse der Prüfungsausschusssitzungen wurde dem Auf- sichtsrat laufend berichtet. Die KPMG Austria GmbH Wirtschafts- prüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft hat im Rahmen der Berichterstattung nach § 270 Abs. 1a UGB ihre Unbefangenheit gegenüber dem Prüfungsausschuss schlüssig dargelegt. Der Nominierungsausschuss war im Geschäftsjahr 2015 mit der Erstellung eines Besetzungsvorschlags für die Funktion des Vor- standsmitglieds für die Division Paket & Logistik und mit der Vorbereitung der Beschlussfassung des Aufsichtsrats über dessen Bestellung befasst. Ebenso wurde die Ausschreibung gemäß Stellenbesetzungsgesetz für die Funktion des Vorstandsmitglieds für die Division Brief, Werbepost & Filialen vorbereitet. Der Vergü- tungsausschuss befasste sich mit dem Anstellungsvertrag von Peter Umundum sowie der variablen Vergütung des Gesamtvorstands. Der Paket & Logistik Ausschuss trat in drei Sitzungen zusammen und behandelte komplexe strategische Fragestellungen, die die Division Paket & Logistik betreffen. Der Ausschuss berichtete regelmäßig über die Ergebnisse und allfällige Empfehlungen an den Aufsichtsrat. Konzern- und Jahresabschluss 2015 Die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerbera- tungsgesellschaft wurde von der Hauptversammlung am 15. April 2015 zum Abschlussprüfer des Jahres- und des Konzernabschlusses der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2015 bestellt. Der Jahresabschluss und der Konzernabschluss der Österreichischen Post zum 31. Dezember 2015 wurden durch die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft geprüft und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der Lagebericht und der Konzernlagebericht stehen im Einklang mit dem Jahres- und dem Konzernabschluss. Sämtli- che Abschlussunterlagen, der Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands, der Corporate-Governance-Bericht und die ­ Prüfungs- berichte des Abschlussprüfers wurden im Prüfungsausschuss eingehend mit den Prüfern behandelt und dem Aufsichtsrat vorgelegt. Der Aufsichtsrat hat die Unterlagen gemäß § 96 AktG geprüft, keine Beanstandungen festgestellt und stimmt dem Ergebnis der Abschlussprüfung zu. Der Aufsichtsrat billigt den Jahresabschluss 2015, der damit gemäß § 96 Abs. 4 AktG festgestellt ist, und erklärt sich mit dem gemäß § 245a UGB nach IFRS aufgestellten Konzern- abschluss, dem Lagebericht, dem Konzernlagebericht und dem Corporate-Governance-Bericht einverstanden. Der Aufsichtsrat schließt sich dem Vorschlag des Vorstands an, vom Bilanzgewinn von EUR 132.967.882,19 eine Ausschüttung von 131.727.644,10 EUR vorzunehmen und den Rest in der Höhe von 1.240.238,09 EUR auf neue Rechnung vorzutragen. Abschließend möchte ich im Namen des Aufsichtsrats dem gesamten Vorstand sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Dank und Anerkennung für ihre erfolgreiche Arbeit im vergange- nen Geschäftsjahr aussprechen. Unser besonderer Dank gilt den Kunden und vor allem den Aktionären der Österreichischen Post AG für das entgegengebrachte Vertrauen. 09. März 2016 Edith Hlawati e. h. Vorsitzende des Aufsichtsrats Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 201521

Seitenübersicht