Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil)

Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 37 3.3.2 Cashflow Der Cashflow aus dem Ergebnis erreichte im Geschäftsjahr 2015 265,0 Mio EUR nach 283,3 Mio EUR im Geschäftsjahr 2014. Der Cashflow aus der Geschäftstätigkeit lag mit 216,2 Mio EUR um 16,0 Mio EUR unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Zurück­ zuführen ist die Differenz vor allem auf erhöhte Steuerzahlungen sowie gestiegene Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. Teilweise wurde dieser Effekt durch eine Erhöhung von Verbind- lichkeiten kompensiert. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit fiel im Jahr 2015 mit minus 49,0 Mio EUR deutlich geringer aus als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Dies ist vor allem auf den Verkauf der ehemaligen Unternehmenszentrale im ersten Wiener Gemeindebezirk zurück- zuführen, da der Restkaufpreis in Höhe von 60,0 Mio EUR im ersten Quartal 2015 beglichen wurde. Die Zahlungen für den Er- werb von Sachanlagen (CAPEX) lagen in der ­ Berichtsperiode mit 104,7 Mio EUR über dem Wert des Vorjahres von 82,6 Mio EUR. In diesen Sachanlageninvestitionen sind auch Investitionen für den Bau der neuen Unternehmenszentrale in Höhe von rund 33 Mio EUR enthalten. Im Zusammenhang mit Akquisitionen und Devestitionen gab es im Jahr 2015 einen Cashflow-Effekt von minus 6,8 Mio EUR. In diesem Betrag sind unter anderem der Erwerb der Unternehmen Aktionsfinder und EMD, aber auch die Verkaufserlöse der Briefgesellschaften in Ungarn und der Slowakei enthalten. Zudem gab es in der Berichtsperiode einen Cashflow- mindernden Effekt von 4,4 Mio EUR aus diversen Wertpapierbe- wegungen. Insgesamt lag der Free Cashflow in der Berichtsperiode damit bei 167,2 Mio EUR nach 162,8 Mio EUR im Jahr 2014. Der Free Cash- flow vor Akquisitionen und Wertpapieren erreichte 178,3 Mio EUR und lag damit über dem Niveau des Vorjahres. Dies bildet eine gute Basis für die zukünftige Investitions- und Dividendenfähigkeit. Mio EUR 20131 2014 2015 Cashflow aus dem Ergebnis 304,8 283,3 265,0 Cashflow aus Geschäftstätigkeit 250,4 232,2 216,2 Cashflow aus Investitionstätigkeit –189,9 –69,4 –49,0 davon CAPEX –96,4 –82,6 –104,7 davon Cashflow aus Akquisitionen/Devestitionen –69,0 –2,0 –6,8 davon Erwerb/Verkauf von Wertpapieren –24,3 13,0 –4,4 davon sonstiger Cashflow aus Investitionstätigkeit –0,2 2,1 67,0 Free Cashflow 60,5 162,8 167,2 Free Cashflow vor Akquisitionen/Wertpapieren 153,9 151,7 178,3 Cashflow aus Finanzierungstätigkeit –135,4 –138,8 –131,3 davon Ausschüttungen –123,6 –129,7 –132,1 Veränderung des Finanzmittelbestands –74,8 24,0 36,0 Veränderung des Finanzmittelbestands vor Wertpapieren –50,5 11,0 40,3 Veränderung des Finanzmittelbestands vor Akquisitionen/Wertpapieren 18,5 13,0 47,1 1 Angepasste Darstellung 2013: Unbare Veränderungen von Rückstellungen, die von ihrer Art her insgesamt als langfristig zu betrachten sind, sowie Rückstellungen für Restrukturie- rungen werden ab dem Geschäftsjahr 2014 im Cashflow aus dem Ergebnis bereinigt. Das Cashflow-Statement für das Geschäftsjahr 2013 wurde entsprechend angepasst. Cashflow Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 201537 20142015 Cashflow aus dem Ergebnis 304,8283,3265,0 Cashflow aus Geschäftstätigkeit 250,4232,2216,2 davon Erwerb/Verkauf von Wertpapieren –24,313,0 –4,4 davon sonstiger Cashflow aus Investitionstätigkeit –0,22,167,0 Free Cashflow 60,5162,8167,2 Free Cashflow vor Akquisitionen/Wertpapieren 153,9151,7178,3 Veränderung des Finanzmittelbestands –74,824,036,0 Veränderung des Finanzmittelbestands vor Wertpapieren –50,511,040,3 Veränderung des Finanzmittelbestands vor Akquisitionen/Wertpapieren 18,513,047,1

Seitenübersicht