Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2015 Teil 2 (Finanzteil)

38 Österreichische Post AG  GEschäftsbericht 2015 corporate governance Konzernabschluss service konzernlagebericht Geschäftsverlauf und ­ wirtschaftliche Lage Mio EUR 31.12.20131 angepasst 31.12.20141 angepasst 31.12.2015 Verzinsliches Fremdkapital 443,1 440,7 396,2 davon andere finanzielle Verbindlichkeiten und verzinsliche Verbindlichkeiten 24,9 21,0 12,6 davon verzinsliche Rückstellungen 418,2 419,7 383,6 Verzinsliche Aktiva –328,8 –341,1 –374,3 davon Wertpapiere –65,0 –53,1 –57,2 davon andere Finanzanlagen und verzinsliche Forderungen –23,7 –23,8 –17,5 davon Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente –240,2 –264,1 –299,6 Zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte –1,9 –0,6 –63,8 Schulden iZm zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 0,0 0,6 70,0 Nettofinanzverschuldung 112,4 99,7 28,1 Verhältnis Nettofinanzverschuldung/EBITDA 0,37 0,30 0,09 Gearing Ratio2 16,1% 14,2% 4,4% 1 Die zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerte und die Schulden iZm zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten wurden aus dem Capital Employed in die Nettofinanzmittel­ verschuldung umgegliedert. 2 Gearing Ratio = Nettofinanzverschuldung/Eigenkapital Liquidität/Nettofinanzverschuldung Die Analyse der Entwicklung des Finanzmittelbestands inklusive Wertpapiere im Jahr 2015 zeigt folgendes Bild: Per 1. Jänner 2015 lag der Finanzmittelbestand der Österreichischen Post bei 317,3 Mio EUR. Im Jahr 2015 wurde ein Cashflow aus Geschäfts­ tätigkeit von 216,2 Mio EUR erwirtschaftet, der nach Abzug der im Lauf des Jahres getätigten Investitionen in einem Cashflow vor Akquisitionen/Wertpapieren von 178,3 Mio EUR resultierte. Damit wurden die Ausschüttungen des Jahres 2015 von 132,1 Mio EUR deutlich abgedeckt. Damit verblieb inklusive des Finanzmittelbestands der trans-o-flex Gruppe und inklusive Wertpapiere ein Finanzmittelbestand in Höhe von 357,3 Mio EUR. 3.3.3 Liquidität/Nettofinanzverschuldung Der Österreichische Post Konzern wies per Ende 2015 eine Nettofi- nanzverschuldung in Höhe von 28,1 Mio EUR aus. Der Rückgang der Nettofinanzverschuldung von 71,6 Mio EUR war vor allem auf die Erhöhung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie auf eine Verringerung der verzinslichen Rückstellungen zurückzuführen. Das Verhältnis Nettofinanzverschuldung zu EBITDA reduzierte sich demnach per Ende Dezember 2015 auf 0,09. Der Verschuldungsgrad (Gearing Ratio) lag am Ende der Berichtsperiode bei nur 4,4%. Entwicklung des Finanzmittel- und wertpapierbestands 20151 Mio EUR 317,3 364,1 357,3 216,2 265,0 66,8 0,6 178,3 –104,7 –132,1 –6,8 Free Cashflow vor Akquisitionen/W ertpapieren Ausschüttungen Sonstiger Cashflow aus ­Finanzierungstätigkeit Finanzm ittelbestand ­ exkl. Akquisitionen Akquisitionen/ Devestitionen Sonstiger Cashflow aus Investitionstätigkeit Finanzm ittelbestand inkl. W ertpapiere per 01.01.2015 2 Finanzm ittelbestand inkl. W ertpapiere per 31.12.2015 2 Cashflow aus dem Ergebnis Cashflow aus ­Geschäftstätigkeit CAPEX 1 Der Finanzmittelbestand inklusive Wertpapiere per 31.12.2015 enthält Zuschreibungen zu Wertpapieren in Höhe von 0,9 Mio EUR. Diese Zuschreibungen wurden erfolgsneutral im ­ sonstigen Ergebnis erfasst und sind daher nicht im Cashflow enthalten. 2 Enthält den Finanzmittelbestand nach Veräußerungsgruppe per 01.01.2015 von 0,1 Mio EUR sowie von 0,5 Mio EUR per 31.12.2015 Verzinsliches Fremdkapital 443,1440,7396,2 davon andere finanzielle Verbindlichkeiten und verzinsliche Verbindlichkeiten 24,921,012,6 davon verzinsliche Rückstellungen 418,2419,7383,6 Schulden iZm zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 0,00,670,0 Nettofinanzverschuldung 112,499,728,1 Verhältnis Nettofinanzverschuldung/EBITDA 0,370,300,09 364,1357,3 ertpapiere per 01.01.20152 ertpapiere per 31.12.20152

Seitenübersicht