Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Gefahren im Internet

Gefahren im Internet - Datenschutz

Die Zahl der Online-Kriminellen steigt stetig an. Damit auch die Zahl sogenannter Phishing-Mails und Schadsoftware auf Websites. Um Sie bestmöglichst vor Gefahren im Internet zu schützen, finden Sie auf dieser Seite Tipps und Musterbeispiele zum Thema Gefahren im Internet.


 Die wichtigsten Tipps:
  • Versenden sie keine Usernamen, Passwörter, Kreditkartendaten und Kontoinformationen per E-Mail.
  • Achten Sie beim Login darauf, ob die Webseite tatsächlich von der Post ist.
  • Löschen Sie E-Mails, die Ihnen verdächtig vorkommen.

Musterbeispiele

Trotz umfassender Maßnahmen wird die Post in Einzelfällen leider auch als Absender solcher E-Mails missbraucht. Vorsicht! Auch andere Unternehmen sind von Phishing betroffen. Hier finden Sie aktuelle Meldungen zum Thema. So können Phishing E-Mails aussehen, in denen die Österreichische Post AG missbräuchlich als Absender verwendet wird.


Leider kommt es seit einigen Tagen wieder vermehrt zu Beschwerden aufgrund von Phishing-Mails. Bitte in keinem Fall öffnen. Anbei einige Beispiele:

 

Achtung Betrugsversuch unter dem Absender E-Filiale Post <E-Filiale@klickserver305.date>
Bitte auf gar keinen Fall öffnen!

Die Welle der Betrugsversuche im Namen von "Post.AT" reißt leider nicht ab. 
Bitte keine Mails und insbesonders keine mitgesendeten Links des Absender: "Post.AT" <rachel@ignitecreative.co.uk> öffnen!
 
Anbei der Inhalt eines betrügerischen Mails:
 
Ihre Ihr Paket hat eine Ausnahme erfahren und ist an das Post.AT zuruckgegeben.
Zur Abholung Ihrer Sendung brauchen Sie Ihren amtlichen Lichtbildausweis. Sollten Sie Ihre Sendung einmal nicht innerhalb der Lagerfrist persönlich abholen können, haben Sie die Möglichkeit jemandem Dritten eine Vollmacht zu erteilen.
herunterladen [1]
Unternehmensverantwortung ist zentraler Bestandteil unserer Konzernstrategie. Gemäß unserem Motto "Living Responsibility" legen wir unseren Schwerpunkt auf die Bereiche Umweltschutz (GoGreen), Katastrophenmanagement (GoHelp) und Bildung (GoTeach) und unterstützen freiwilliges Engagement unserer Mitarbeiter (Global Volunteer Day, Living Responsibility Fund)
 
Gleichzeitig sind Mails lt. folgendem Muster unterwegs. Auch diese sind NICHT von der Post.
 
phishingmail im Namen der Post
 

Sicherheit ist für uns ein zentraler Wert!


Was wir für sichere Online-Services tun.

MEHR

Vorsicht! Auch bei anderen Absendern.


Auch andere Unternehmen sind von Phishing betroffen.

MEHR

Weitere Tipps


Wie Sie sich noch besser schützen. Die Tipps im Detail.

MEHR

Fragen?

Fragen?

Haben Sie Fragen oder möchten Phishing Vorfälle melden, wenden Sie sich an unseren

Post Kundenservice