Gefahren im Internet

Gefahren im Internet - Datenschutz

Die Zahl der Internetbetrüger steigt leider stetig an und damit auch die Zahl sogenannter Phishing-Mails. Trotz umfassender Maßnahmen, wird die Österreichische Post in Einzelfällen leider auch als Absender solcher Mails missbraucht. Um Sie bestmöglichst vor Gefahren im Internet zu schützen, finden Sie auf dieser Seite alle uns bekannten Fälle, in denen die Österreichische Post AG missbräuchlich als Absender verwendet wird. Sollten Sie Fragen oder Informationen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit gerne an unser Post Kundenservice.


Die Welle der Betrugsversuche im Namen von "Post.AT" reißt leider nicht ab. 
Bitte keine Mails und insbesonders keine mitgesendeten Links des Absender: "Post.AT" <rachel@ignitecreative.co.uk> öffnen!
 
Anbei der Inhalt eines betrügerischen Mails:
 
Ihre Ihr Paket hat eine Ausnahme erfahren und ist an das Post.AT zuruckgegeben.
Zur Abholung Ihrer Sendung brauchen Sie Ihren amtlichen Lichtbildausweis. Sollten Sie Ihre Sendung einmal nicht innerhalb der Lagerfrist persönlich abholen können, haben Sie die Möglichkeit jemandem Dritten eine Vollmacht zu erteilen.
herunterladen [1]
Unternehmensverantwortung ist zentraler Bestandteil unserer Konzernstrategie. Gemäß unserem Motto "Living Responsibility" legen wir unseren Schwerpunkt auf die Bereiche Umweltschutz (GoGreen), Katastrophenmanagement (GoHelp) und Bildung (GoTeach) und unterstützen freiwilliges Engagement unserer Mitarbeiter (Global Volunteer Day, Living Responsibility Fund)
 
Gleichzeitig sind Mails lt. folgendem Muster unterwegs. Auch diese sind NICHT von der Post.
 
phishingmail im Namen der Post