Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

Digitale Kollaboration

Ein Dokumentenmanagement System (DMS) ermöglicht die elektronische Zusammenarbeit von Teams. Mitarbeiter, auch jene an anderen Standorten, haben einfach Zugriffe auf Dokumentationen und Archive; aufwändiges Hin- und Herschicken von physischen Dokumenten oder unstrukturierte (Mehrfach-) Ablagesysteme gehören mit einem DMS der Vergangenheit an. Das entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihre Mitarbeiter. 

In einem DMS werden Dokumente in ihrem Lifecycle (Lebenszyklus) abgebildet: vom Eingang in das Unternehmen über die Verarbeitung bis zum Ausgang respektive der Archivierung. Die Arbeit an den Dokumenten dazwischen ist durch größtmögliche Nachvollziehbarkeit und Sicherheit geprägt: personenindividuelle Berechtigungen sorgen dafür. Das erleichtert das gemeinsame Arbeiten, ua. auch deshalb, da es zeitlich und örtlich nicht mehr gebunden ist. Damit erreichen Unternehmen ein Maximum an logistischer und logischer Struktur. Abläufe werden verschlankt.

Arbeitserleichterungen, eine Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Kosteneinsparungen sind die logische Folge. Die Post als Komplettanbieter für physische und digitale Dokumentenlogistik ist auch bei Lösungen für digitale Kollaboration Ihr Partner mit Kompetenz und Erfahrung.

  • Unser Dokumentenmanagement System ermöglicht es Teams, digital zusammenzuarbeiten („digitale Kollaboration“).
  • Solcherart organisierte Systeme macht die Zusammenarbeit von Teammitgliedern zeit- und ortsunabhängig.
  • Verschlankte Wege und Methoden der Zusammenarbeit sparen Ressourcen und damit Kosten.