Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Produkte für Briefe international - geschäftlich

Ein Stapel Kuverts

Die Post bietet Ihnen für den Versand Ihrer internationalen Briefsendungen wahlweise die Beförderungsleistungen Priority und Economy an.

Priority
Priority zeichnet sich durch den Transport von Briefsendungen auf dem Luftweg oder sonstigen schnellsten Beförderungsweg aus. Priority-Sendungen werden im Aufgabe- und Bestimmungsland vorrangig behandelt. Die durchschnittliche Laufzeit beträgt innerhalb Europas 2-4 Tage, nach anderen Ländern 3-7 Tage. Kennzeichnen Sie Ihre Sendungen auf der Anschriftseite mit dem Priority-Aufkleber, den Sie kostenlos in jeder Post-Geschäftsstelle erhalten.

Economy
Economy ist die kostengünstige Versandvariante für laufzeitunsensible Sendungen.

Für Ihre internationale Briefpost bieten wir Ihnen folgende Produkte und Versandlösungen:

Mit keinem anderen Kommunikationsmittel erreichen Sie Ihre Geschäftspartner auf der ganzen Welt in einer so persönlichen Form.

Mögliche Zusatzleistungen:
Einschreiben, Übernahmeschein, Eigenhändig, Wertbrief, Nachnahme.

Mit dem Brief International Plus versenden Sie Briefe ins Ausland besonders günstig. 

Voraussetzungen:

  • 20 Sendungen pro Einlieferung (Aufzahlung möglich)
  • 15 EUR pro Einlieferung (inkl. allfälliger Zusatzleistungen)
  • vordrucksgemäß ausgefüllte Aufgabeliste
  • freigemacht mit dem Bar-Freimachungsvermerk der Post

Mögliche Zusatzleistungen: Einschreiben, Übernahmeschein, Eigenhändig, Nachnahme.

Zeitungen und Zeitschriften können Sie als Brief International Plus ins Ausland versenden.

Voraussetzungen:

  • Zeitungen oder Zeitschriften sind laut unseren AGB zum Versand als Tages-, Wochen- oder Monatszeitungen zugelassen
  • Zeitungen und Zeitschriften werden durch den Herausgeber oder den Verleger verschickt

Welche Beilagen Sie gemeinsam mit den Zeitungen und Zeitschriften verschicken können, sagen Ihnen unsere Mitarbeiter in der nächsten Post-Geschäftsstelle. 

Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Broschüren, Musiknoten und Landkarten können Sie unter bestimmten Voraussetzungen als M-Bag versenden. Beilagen wie Rechnungen, Lieferscheine, Kopien von Bestellzetteln für Bücher und lose Widmungen sind erlaubt.

Voraussetzungen:

  • Aufgabe nur in Post-Geschäftsstellen
  • leicht zu lösende und wieder anzubringende Verschnürung
  • widerstandsfähige Anschriftsfahne mit Empfängeranschrift, Freimachung, Gesamtgewicht des Beutels und Bezeichnung allfälliger Zusatzleistungen

Mögliche Zusatzleistungen: Einschreiben (ausgenommen USA und Kanada), Übernahmeschein, Eigenhändig.

Die Internationale Antwortsendung bietet Ihnen eine hervorragende Gelegenheit, Kontakte zu potentiellen Kunden zu knüpfen und zu bestehenden Kunden zu pflegen. Sie kann Direct Mailings als Response-Element in Form eines Briefs oder einer Karte beigelegt werden. Die Internationale Antwortsendung ist für den Rücksender kostenlos. Hohe Responseraten sind damit gesichert. Von Ihnen werden dabei nur die tatsächlich zurückgesendeten Antworten bezahlt. Bitte beachten Sie, dass Sie als Voraussetzung eine Stundungsvereinbarung mit der Post abschließen müssen oder die Sendungen müssen eine Postfachanschrift als Empfänger aufweisen. Die Internationale Antwortsendung ist weltweit standardisiert und daher grenzenlos einsetzbar. Muster für Internationale Antwortsendungen finden Sie im Downloadbereich.

Für Briefe und Zeitungen von und nach Feldpostämtern im Ausland gelten die Tarife Brief International Priority, Zone Rest Europa.

Derzeit sind drei Feldpostämter eingerichtet:

  • 1502 AUTCON EUFOR (Bosnien-Herzegowina)
  • 1503 AUTCON KFOR (Kosovo)
  • 1504 AUTCON UNIFIL (Libanon)

Mögliche Zusatzleistung: Einschreiben

Schriftstücke in Blindenschrift, für Blinde bestimmte Tonaufzeichnungen und Papiere für die Aufnahme von Blindenschrift, sowie jegliches Zubehör, das dazu bestimmt ist, die Schwierigkeiten der Blindheit zu bewältigen, deren Absender oder Empfänger eine amtlich anerkannte Blindenanstalt oder eine blinde Person ist, können Sie unter folgenden Voraussetzungen als Blindensendung International versenden:

  • offene Aufgabe
  • Kennzeichnung mit "Blindensendung – Envois pour les aveugles" in der Freimachungszone
  • Anbringen des Vermerks "Nicht stempeln", wenn keine Zusatzleistungen verlangt werden.

Blindensendungen dürfen weder Vermerke tragen noch Schriftstücke enthalten, die den Charakter einer aktuellen oder persönlichen Mitteilung haben. Sie dürfen weder entwertete noch postfrische Postmarken oder Wertzeichen noch andere Papiere mit Werteigenschaften enthalten. Die Beförderung von Blindensendungen ist entgeltfrei, allfällige Zusatzleistungen sind entgeltpflichtig.

Mögliche Zusatzleistungen: Einschreiben, Übernahmeschein, Eigenhändig, Nachnahme.

Der Versand von internationalen Sendungen nach Syrien ist vorübergehend nicht möglich.

Häufige Fragen

  • Was sind die Höchst- und Mindestmaße für Briefe?

Häufige Fragen

  •  Was sind die Höchst- und Mindestmaße für Briefe?