Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.

EINSCHREIBEN IN ÖSTERREICH - GESCHÄFTLICH

Geschäftsbriefe Einschreiben und Zusatzleistungen

Versenden Sie Ihre wichtigen Geschäftsbriefe per Einschreiben. Wir bestätigen Ihnen die Aufgabe und dokumentieren die Übergabe der Sendung. Zusätzlich versichern wir den Inhalt der Sendung gegen Verlust, Diebstahl oder Beschädigung bis zu einem Wert von EUR 75,-.

Je nach Wichtigkeit des Inhalts können Sie das Einschreiben noch sicherer versenden, indem Sie es in Kombination mit weiteren Zusatzleistungen verwenden (Eigenhändig, Übernahmeschein, nicht an Postbevollmächtigte…)

Besonders eignet sich dieses Versandservice zum Beispiel für:

  • Verträge
  • Kündigungen
  • Wichtige Dokumente
  • Bewerbungsunterlagen
  • Rechtsverkehr
  • Steuererklärungen
  • Bankdaten
  • Waren
  • etc.

Folgende zusätzliche Services können Sie nur in Verbindung mit „Einschreiben“ nutzen. Davon ausgenommen ist die Zusatzleistung Sendungsverfolgung:

NEU ab 01.01.2017

Die Zusatzleistung Sendungsverfolgung kann ohne zusätzliches Entgelt für die Basisprodukte Päckchen S und Päckchen M in Anspruch genommen werden. Die Aufgabe der Sendung wird durch die Post bestätigt und die Abgabe dokumentiert.

In der Sendungsverfolgung auf www.post.at können Absender und Empfänger anhand der Sendungsnummer den Sendungsstatus verfolgen. Die Zusatzleistung Sendungsverfolgung ist nicht in Kombination mit weiteren Zusatzleistungen (z.B. Einschreiben, Nachnahme, etc.) möglich.

Sendungen über Länge + Breite + Höhe = 900 mm bis zum Format L 1000 mm x B 600 mm x H 600 mm sind ausschließlich mit der Zusatzleistung Sendungsverfolgung zu versenden. 

Zusätzlich ist Ihre Sendung bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung bis zu EUR 50,- versichert.

Bei Aufgabe einer Einschreibsendung am Schalter haben Sie als Absender die Möglichkeit durch Entrichten des zusätzlichen Entgeltes der Zusatzleistung „Absender-Info“ Ihre E-Mail-Adresse oder Handynummer anzugeben. Dadurch erhalten Sie automatisch zeitnah eine Zustellnachricht an das gewählte Medium.

Diese Leistung ist nur im Inland möglich.

Die Absenderinfo ist bis zu 50 Sendungen möglich.

Beim Service „Eigenhändig“ wird für einen Aufpreis von EUR 2,10 die Sendung nur dem Empfänger persönlich oder an eine bevollmächtigte Person ausgehändigt.

Der Vermerk "Eigenhändig" muss auf der Anschriftseite der Briefsendung angebracht sein. Nur in Verbindung mit „Einschreiben“ möglich.

Ihre eingeschriebene Sendung wird für EUR 1,00 nur an den Empfänger persönlich und nicht an eine postbevollmächtigte Person übergeben.

Nur in Verbindung mit „Einschreiben“ und „Eigenhändig“ möglich. Der Vermerk "Nicht an Postbevollmächtigte" muss deutlich oberhalb der Anschrift angebracht sein.

Sie können mit der Post ganz beruhigt auch Bargeld, Wertpapiere oder exklusiven Schmuck verschicken und bis zum angegebenen Wert versichern. Als Wertbrief verschickt, wird Ihre Sendung während des gesamten Transports überwacht und nur persönlich weitergegeben. Die Aufgabe Ihrer Sendung wird in Ihrer Postfiliale schriftlich bestätigt. Der Wert muss auf der Sendung schriftlich angebracht sein. Sendungen im Wert über EUR 1.500,- müssen versiegelt sein.

Diese Zusatzleistung ist nur in Verbindung mit der Option "Priority" (bei Auslandsversand) und "Einschreiben" möglich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.post.at/agb in unserem Produkt- und Preisverzeichnis oder in jeder Post-Geschäftsstelle.

Mit dem Übernahmeschein wird die erfolgreiche Zustellung von eingeschriebenen Briefen vom Empfänger mit Unterschrift bestätigt. Der Übernahmeschein wird Ihnen anschließend übermittelt und Sie können nachvollziehen, wer Ihre Sendung übernommen hat. Diese Zusatzleitung kostet EUR 2,10, den Übernahmeschein selbst erhalten Sie kostenlos in jeder Post-Geschäftsstelle.

Nur in Verbindung mit "Einschreiben" möglich. Der Vermerk "Übernahmeschein" muss auf der Anschriftseite der Briefsendung angebracht sein.

Wenn Sie informiert werden möchten, wann Ihre eingeschriebene Sendung zugestellt wurde, dann nutzen Sie das Service „Business Track & Trace“. Sie entscheiden ob Sie die Zustellinformation für all Ihre eingeschriebenen Sendungen täglich/wöchentlich per E-Mail, als CSV oder als Excel erhalten wollen.

Diese Leistung ist nur im Inland, in Verbindung mit einer Vereinbarung und bei Aufgabe in einer Post-Geschäftsstelle möglich. Kontaktieren Sie dazu Ihren Kundenberater oder die Business Hotline unter 0800 212 212.

Nutzen Sie das faire Prinzip „Ware gegen Bezahlung“ für Ihre Sendungen oder Waren.

So kommen Sie sicher und schnell an Ihr Geld, denn der Postzusteller übergibt Ihre Sendung nur gegen Bezahlung des offenen Geldbetrags und Unterschrift. Wir überweisen anschließend den eingezogenen Nachnahmebetrag auf ein von Ihnen definiertes Konto eines im SEPA-Raum ansässigen Kreditinstitutes.

Die Zusatzleistung „Nachnahme“ ist sowohl im Inlands- als auch Auslandsverkehr möglich.

Vorteile:

  • Sichere Alternative zum Warenversand auf Rechnung oder Zahlung mit Kreditkarte
  • Schnell, einfach und preisgünstig, da aufwändige und kostenintensive Mahnwesen- oder Inkassoprozesse entfallen

Kennzeichnung:

Auf der Vorderseite der Sendung sind das Nachnahmeetikett (COD), der Betrag und die Einschreibetikette anzubringen. Auf der Rückseite der Sendung ist das rote Nachnahmekuvert mit der Nachnahmeverrechnungspostanweisung (Zahlschein) aufzukleben.

Auf dieser sind folgende Daten des Empfängers des Nachnahmebetrages auszufüllen:

  • Empfängername
  • IBAN
  • Betrag
  • Verwendungszweck
  • optional: BIC (bei Auslandskonten)

Zusätzlich sind die Daten des Empfängers der Nachnahmesendung anzuführen:

  • Name
  • Anschrift
  • PLZ, Ort

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.post.at/agb in unserem Produkt- und Preisverzeichnis oder in jeder Post-Geschäftsstelle.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass eine Briefsendung nicht beim Empfänger ankommt. In diesem Fall können Sie für eingeschriebene Briefsendungen einen Nachforschungsauftrag erteilen und wir recherchieren den Verbleib der Sendung.

Eine Nachforschung ist nur nach bescheinigten nationalen Sendungen oder Sendungen ins Ausland frühestens 5 Tage nach Aufgabe und innerhalb der Nachforschungsfristen möglich. Diese sind:

  • 3 Monate Pakete und EMS
  • 6 Monate eingeschriebene Briefsendungen und Wertbriefe

Bei Sendungen ins Ausland ist eine Nachforschung je nach Bestimmungsland frühestens nach 2-3 Wochen sinnvoll.

Wichtige Infos für eine Nachforschung:

  • gültige Sendungsnummer (auf Aufgabebeleg)
  • genaue Beschreibung des Inhalts

Bei allen Sendungen aus dem Ausland kann die Nachforschung nur durch den Versender über den ausländischen Transportdienstleister eingeleitet werden.

Häufige Fragen

  • Kann ich Barcodes für Einschreiben selbst herstellen?

Häufige Fragen

  •  Kann ich Barcodes für Einschreiben selbst herstellen?

Dazu passt

Dazu passt

Wo befindet sich meine Sendung?

Sendung verfolgen