Ländernews Brief

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Ereignissen, welche Einfluss auf den Versand und die Zustellung Ihrer internationalen Sendungen haben können.

China (16.07.2020)

Schwere Regenfälle führen in mehreren Provinzen Chinas zu massiven Überschwemmungen und Staunässe. Es kommt zu Straßensperren weshalb mit Laufzeitverzögerungen zu rechnen ist. Betroffen sind die Provinzen Jiangxi, Jiangsu, Guangxi, Anhui, Hubei, Hunan, Chongqing, Sichuan, Zhejiang und Guizhou. 

Japan (10.07.2020)

Starke Regenfälle haben Überflutungen in einigen Regionen Japans verursacht. Es kommt zu Straßensperren weshalb mit Laufzeitverzögerungen zu rechnen ist.

Allgemeine Informationen zu COVID-19

Eine aktuelle Liste der Annahmestopps für den internationalen Briefversand finden Sie unter folgenden Links:

Deutsch: post.at/p/c/liefereinschraenkungen-coronavirus 
Englisch: post.at/en/p/c/delivery-delays-coronavirus

Weiterhin gilt:

  • Mit Laufzeitverzögerungen muss aufgrund der aktuellen Lage in alle Destinationen gerechnet werden
  • Weitere Einschränkungen und Annahmestopps sind jederzeit möglich 

Die Zustellung von Sendungen wird je nach Land unterschiedlich gehandhabt – viele Länder schränken derzeit persönlichen Kontakt ein, es wird daher in vielen Fällen keine Unterschrift als Zustellnachweis vom Empfänger eingeholt.

Brexit

Der Versand von Sendungen in das Vereinigte Königreich ist auch nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU per 31.1.2020 sichergestellt. Aufgrund der Übergangsregelung bis voraussichtlich Dezember 2020 verbleibt Großbritannien in der Zollunion, daher ist per 31.1.2020 keine Änderung erforderlich.