Diese Website verwendet Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können, Zugriffe und unsere Marketingmaßnahmen zu analysieren, sowie Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zu Angeboten über das gesamte Post-Portfolio bereitzustellen. Daneben können auch Drittanbieter Cookies auf Ihrem Gerät speichern und ähnliche Technologien verwenden, um bestimmte Informationen für den Einsatz von Werbung zu sammeln und zu nutzen. Weitere Informationen und wie Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten können finden Sie unter rechtliche Hinweise. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ oder durch Fortsetzung der Navigation stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Datenschutzeinstellungen zu.

Marktforschung: Statistiken zur Rechnung

Bild

Papier ist immer noch beliebt: So denkt Österreich über Rechnungen per Post und Mail.

Die Marktforschung zeigt: Immer noch ist eine Rechnung, die per Post kommt, die mit Abstand beliebteste Variante. Mehr als jeder Fünfte hat nämlich schon einmal eine E-Rechnung übersehen. Und mehr als die Hälfte der Befragten legt eine E-Rechnung nicht ausgedruckt ab – obwohl die Mehrheit heute einen Drucker besitzt. Dadurch werden Rechnungen leicht wieder vergessen: Neben hohen Mahnkosten können sich daraus noch andere Nachteile für den Rechnungsempfänger ergeben wie z.B. versäumte Widerspruchsfristen. Achten Sie also in jedem Fall darauf, dass Rechnungen nicht im SPAM-Ordner landen. Am besten ist jedoch immer noch, Sie fordern Ihre postalische Rechnung gleich hier an.