Reduktionsma├čnahmen: Das Konzept

2011 wurde die Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT ins Leben gerufen. Mit ihr verfolgt die Post das Ziel, die eigenen Treibhausgasemissionen zu vermieden, kontinuierlich zu reduzieren und zu kompensieren.

 

Wie macht sie das?

Schritt 1: Effizienzsteigerung der Kernprozesse 

Die Maßnahmen betreffen beispielsweise die energetische Optimierung der Gebäude und der Beleuchtung sowie die Umstrukturierung der Fahrzeugflotte auf E-Mobilität. Auch die technische Infrastruktur  - wie Förderanlagen in den Logistikzentren - wird energetisch analysiert und verbessert. 

Schritt 2: Nutzung alternativer Energieformen 

Bereits seit 2012 setzt die Österreichische Post AG ausschließlich auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen und Technologien. Seit Anfang 2017 beziehen wir nur noch erneuerbaren Strom aus Österreich, seit 2018 gilt dies auch für alle österreichischen Konzernunternehmen. Zudem betreiben wir derzeit 13 Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von rund 4,3 MWp. Einen weiteren Hebel zur Reduktion von CO2-Emissionen sehen wir im Ausbau der E-Mobilität, den wir stetig vorantreiben. 

Schritt 3: Kompensation aller (noch) nicht vermeidbaren Emissionen

Alle bei Annahme, Sortierung, Zustellung und Overheadprozessen entstehenden CO2-Emissionen, die derzeit nicht vermeidbar sind, kompensieren wir durch die Unterstützung von internationalen Klimaschutzprojekten. Somit ist der komplette Wertschöpfungsprozess – angefangen bei der Zustellung, zu allen Prozessen in Logistikzentren und Zustellbasen bis hin zu den Emissionen der externen Dienstleister*innen – CO2-neutral. Durch diese Maßnahmen stellt die Post bereits seit 2011 alle Sendungen in Österreich CO2-neutral zu. Dies wird jährlich vom TÜV Austria bestätigt. Damit sind wir in diesem Bereich national und international Vorreiterin. 

Klimaschutzprojekte auf nationaler und internationaler Ebene 

Im Rahmen der Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT unterstützt die Post außerhalb des Unternehmens proaktiv Klima- und Umweltschutzprojekte. Bei der Auswahl der Projekte achten wir auf hohe Qualitätsstandards, wie etwa Gold Standard, VCS, REDD+ oder Kleinstprojekte mit wissenschaftlicher Begleitung durch Universitäten. Bei den Projekten geht es vor allem darum, nicht vermeidbare Emissionen der Post zu kompensieren. Auf internationaler Ebene fördern wir zahlreiche zertifizierte Klimaschutzprojekte in den Bereichen Energieeffizienz, Aufforstung, Biomasse, Geothermie, Photovoltaik und nachhaltige Waldbewirtschaftung, sowie Wasser- und Windkraft. Auch die sozialen Aspekte sind uns bei der Auswahl der Projekte von großer Bedeutung: So unterstützen wir beispielsweise die Entwicklung günstiger und effizienter Kochöfen für die Bevölkerung in Ländern des globalen Südens. Dadurch wird der Brennstoffverbrauch sowie die Gesundheitsrisiken für Frauen reduziert. In Indien fördern wir z.B. eine neuartige Methode zur Wasserdesinfektion, wodurch wiederum das Klima durch die Einsparung von Feuerholz für das Abkochen von Wasser, aber auch die Menschen vor Ort durch die Minimierung von Gesundheitsrisiken profitieren. Biodiversitätsprojekte wie etwa im Virunga Nationalpark in Ruanda zum Schutz der dort heimischen Berggorillas und in Kolumbien zum Schutz des Regenwalds sind auch Teil unseres Portfolios.

Interesse an den Projekten? Jetzt mehr erfahren

Sensibilisierung für Klimaschutz 

Wir wollen unsere Erfolge und Präsenz in der Öffentlichkeit zur Sensibilisierung und Mobilisierung für die Klimakrise nutzen. Dazu führen wir einen partnerschaftlichen Dialog mit Stakeholdern und beteiligen uns an Initiativen zur Etablierung neuer Umwelttechnologien. Die Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT kommt auch in der Gesellschaft, bei Kund*innen und anderen Stakeholdergruppen gut an. Das zeigt der hohe Bekanntheitsgrad in den halbjährlich zu diesem Thema durchgeführten Kund*innenzufriedenheitsumfragen. Durch die CO2-neutrale Zustellung ihrer Sendungen wird auch die Klimabilanz der Kund*innen nicht belastet. Interessierte Geschäftskund*innen können ein Zertifikat anfordern, das die CO2-neutrale Zustellung all ihrer Sendungen des Vorjahres bestätigt. Rund 700 solcher Zertifikate werden jährlich ausgestellt. Zudem können sie das CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT-Logo für ihre Kommunikation nutzen.
Aber auch seitens der Mitarbeiter*innen wird viel getan. Wir bieten beispielsweise Fahrtrainings an, die neben der Sicherheit auch das Ressourcen sparende Fahren als Ziel hat. Weiters werden unsere Mitarbeiter*innen für Umweltthemen sensibilisiert indem z.B. Energieeffizenzprogramme angeboten werden. Das Programm beinhaltet Maßnahmen zur Energieeinsparung und soll Verhaltensänderungen zugunsten des Umweltschutzes fördern.