Compliance

Die Bestimmungen der Compliance-Richtlinie sind innerbetriebliche Vorschriften zur Umsetzung von wertpapier- und börserechtlichen Bestimmungen.


Die Gesellschaft hat zur Vermeidung von Insidergeschäften und von unrechtmäßiger Offenlegung von Insiderinformationen eine konzernweit verpflichtende Compliance-Richtlinie erlassen, die den geltenden europäischen und österreichischen Kapitalmarktvorschriften sowie der Emittenten-Compliance-Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde entspricht. Die Konzern-Compliance-Verantwortliche überwacht die Einhaltung der Richtlinie und führt die Insiderlisten. Die Gesellschaft entwickelt die Compliance-Organisation über die gesetzlichen Anforderungen hinaus in Richtung eines konzernweit integrierten Compliance-Management-Systems. Dieses hat neben der Einhaltung der geltenden Kapitalmarktvorschriften die Aufgabe, rechts- und richtlinienkonformes Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern und durch konkrete Maßnahmen zu unterstützen. Das Compliance-Verständnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird in regelmäßigen Schulungsveranstaltungen gefördert und aktualisiert.


Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen und der C- Regel 73 des Österreichischen Corporate Governance Kodex werden die erfolgten Directors´ Dealings laufend veröffentlicht.