Qualität aus Wien 30.04.2021

Sondermarke Mai Gigant 600

Die diesjährige Marke aus der Serie „Motorräder“ zeigt ein Modell der Marke Gigant aus dem Jahr 1938, eine besondere Rarität aus einem wenig bekannten Wiener Unternehmen.

Johann Teichert gründete 1931 gemeinsam mit seinem Bruder Rudolf eine Kfz-Werkstatt in der Wiener Holochergasse. Ihre bei den Firmen Delta Gnom und LAG erworbenen einschlä-gigen Erfahrungen setzten die Brüder Teichert ab 1936 zur Konstruktion eines eigenen Motorrads ein: Die Gigant galt durchwegs als solide konstruiert und gefertigt. Dabei wur-den nicht alle Teile in der Gigant-Werkstatt selbst hergestellt, sondern das Motorrad wur-de aus hochwertigen Eigen- und Fremdteilen konfektioniert: Zu den Rahmen, Gabeln und Bremsen aus eigener Fertigung in erstklassiger Qualität wurden Bestandteile wie Tank, Felgen oder Kotflügeln von Wiener Zulieferern ergänzt, die Motoren kamen von JAP aus England. Zwei Modelle standen zur Auswahl: ein Einzylindermodell, die 600 OHV, und eine seitengesteuerte 750er-Maschine mit V2-Motor. Die charakteristische Lackierung der Gi-gant-Motorräder ist hellgrün und dunkelgrün, eine eher ungewöhnliche Farbgebung.

Motorräder der Marke Gigant wurden nur von 1936 bis 1938 gebaut, der sich anbahnende Krieg verhinderte die weitere Produktion. Nur wenige Exemplare von Gigant-Motorrädern sind heute noch erhalten, darunter die auf der Sondermarke abgebildete Gigant 600 OHV mit einem JAP-Motor und der typischen Lackierung, Baujahr 1938, aus dem Besitz eines Sammlers in Oberösterreich.

Serie: Motorräder
Nennwert: 1,35 Euro
Ausgabetag: 28.05.2021
Markengröße: 42,00 x 34,80 mm
Grafikentwurf: David Gruber
Druck: Joh. Enschedé Stamps B. V.
Offsetdruck
Auflage: 360.000 Marken in Bögen zu 50 Stück