Historischer Handelsplatz 30.04.2021

Sondermarke Mai Wiener Börse

Sie ist eine der ältesten Wertpapierbörsen der Welt: die Wiener Börse, die heuer ihr 250-jähriges Jubiläum feiert. Die Österreichische Post gratuliert mit einer Sondermarke, die das historische Gebäude am Schottenring zeigt.

Die Wiener Börse wurde 1771 von Maria Theresia gegründet. Anfänglich wurden nur Anleihen, Wechsel und Devisen gehandelt, die Oesterreichische Nationalbank war 1818 die erste Aktiengesellschaft, die an der Wiener Börse notierte. Im Laufe des 19. Jahrhunderts finanzierten sich viele Unternehmen mit Aktienemissionen über die Börse. Die liberale Wirtschaftspolitik begünstigte jedoch auch unsolide Unternehmensgründungen, und die Spekulationswelle endete schließlich 1873 mit dem Wiener Börsenkrach.

1877 wurde das von Theophil Hansen geplante Börsegebäude am Wiener Schottenring eröffnet, ein Teil davon wurde bei einem Großbrand 1956 zerstört. In den 1980er-Jahren erlebte die Börse schließlich einen großen Aufschwung. 1991 wurde der ATX (Austrian Traded Index) als Leitindex eingeführt, er umfasst die 20 größten Aktientitel. Seit über 20 Jahren ist die Wiener Börse AG im Palais Caprara-Geymüller im historischen Zentrum Wiens ansässig und betreibt als modernes, kunden- und marktorientiertes Infrastrukturunternehmen die Börsenplätze Wien und Prag. Die Mehrheit des Handelsvolumens kommt von internationalen Handelsteilnehmern. Damals wie heute ist die Börse der zentrale Marktplatz für die Preisermittlung von Wertpapieren und schafft dadurch Vertrauen und Transparenz.

Nennwert: 0,85 Euro
Ausgabetag: 28.05.2021
Markengröße: 34,80 x 42,00 mm
Grafikentwurf: Karin Klier
Druck: Joh. Enschedé Stamps B. V.
Offsetdruck
Auflage: 320.000 Marken in Bögen zu 50 Stück