ADR-Programm

Am 14. März 2013 hat die Österreichische Post ein Level 1 American Depositary Receipt (ADR)-Programm aufgelegt. ADRs sind eine auf US-Dollar lautende Form der Beteiligung am Aktienkapital eines nicht US-amerikanischen Unternehmens. Sie repräsentieren die Aktien des Unternehmens und gewähren die mit diesen verbundenen Rechte. Depotbank und Transferstelle für das Österreichische Post ADR-Programm ist The Bank of New York Mellon (BNY Mellon). Die Wertpapiere werden am Over-the-Counter-Markt in den USA gehandelt.
Anfragen zu den ADRs können direkt an die BNY Mellon gerichtet werden:
 

BNY Mellon
Shareholder Correspondence
P.O. Box 505000
Louisville, KY 40233
USA

Telefon +1 (0) 201 680 6825
1 888 BNY ADRS (gebührenfrei in den USA)

E-Mail: shrrelations@cpushareownerservices.com
Website: Bank of New York Mellon

 
ADR Details
Börsenkürzel  OSTIY 
Währung  USD 
ADR-Verhältnis (ADR-Aktie)  2:1 
CUSIP  68859R109 
Depotbank  BNY Mellon 
Struktur  Sponsored Level 1 ADR-Programm 

Antworten auf die wichtigsten Fragen in Bezug auf das ADR-Programm:

Ein ADR ist ein handelbares, auf US-Dollar lautendes Zertifikat, das das Eigentum an Aktien eines nicht US-amerikanischen Unternehmens verbrieft. ADRs wurden speziell konzipiert, um US-amerikanischen Anlegern den Erwerb, Besitz und Verkauf von nicht US-amerikanischen Wertpapieren zu erleichtern. Die Besitzer von ADRs erhalten ihre Dividenden in US-Dollar ausgezahlt.

US-Anlegern bietet der Erwerb von ADRs gegenüber dem Kauf von Aktien auf dem Heimatmarkt des Emittenten den Vorteil, dass ADRs entsprechend den US-Marktusancen gehandelt, abgewickelt und abgerechnet werden und auf US-Dollar lauten.

Die Österreichische Post ADRs werden am Over-the-Counter-Markt in den USA gehandelt.

Handelsinformationen und historische Preisinformationen zu den Österreichische Post ADRs sind auf der Website der BNY Mellon erhältlich: www.adrbnymellon.com